Berlin

Jean Franke komplettiert Geschäftsführung der Sana Klinken Berlin-Brandenburg

Die erfahrene Krankenhausmanagerin Jean Franke komplettiert ab September 2023 die Leitung der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH (SBB). Sie hat seit 2006 umfangreiche Erfahrungen in mehreren Sana-Häusern in Berlin und Brandenburg erlangt und war auch bereits in leitender Funktion in der SBB tätig.

Sie bildet die Geschäftsführung zusammen mit Michael Kabiersch. Im Zuge der Neuaufstellung der SBB-Geschäftsführung wird er die Funktion eines Sprechers der Geschäftsführung übernehmen. Christian Quack, seit August 2020 Sprecher der Geschäftsführung der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg, verantwortet ab 1. Januar 2024 die Geschicke der Main-Kinzig-Kliniken in Hessen. 

„Es war eine klasse und bereichernde Zeit bei Sana mit vielen wirklich engagierten Gegenüber. Vom Krankenhaus der Schwerpunktversorgung in Lichtenberg über das weit über Brandenburg hinaus beachtete Kompetenzzentrum für Orthopädie in Sommerfeld bis hin zur Sicherung der Versorgung in Templin: Es erwarteten mich spannende und herausfordernde Aufgaben, die ich nicht missen möchte.“

„Wir freuen uns für Christian Quack, da er all das mitbringt, worauf es in dieser verantwortungsvollen Position ankommt – neben der Führungs- und Fachkompetenz auch eine gehörige Portion Leidenschaft“, so Dr. Jens Schick, Mitglied des Vorstands der Sana Kliniken AG. „Wir danken ihm für sein persönliches Engagement bei Sana, die gemeinsam erzielten Erfolge in einer überaus lebendigen Hauptstadtregion und wünschen Christian Quack bereits heute alles erdenklich Gute.“

Mit Michael Kabiersch und Jean Franke haben wir ein erfahrenes und gleichzeitig innovationsfreundliches Führungsteam für die Sana Kliniken Berlin-Brandenburg bilden können“, kommentierte Sana-Vorstand Jens Schick, Chief Operating Officer (COO). „Das ist eine sehr gute Kombination aus Führungsqualität und regionaler Verankerung. Die Aufgaben werden nicht nur sein, die Sana-Krankenhäuser sehr gut für die veränderten Bedingungen durch die anstehende Krankenhausreform aufzustellen. Gleichzeitig werden wir die ambulant stationäre Vernetzung weiter ausbauen.“

Die in Berlin geborene Jean Franke (45) studierte Gesundheitsökonomie an der Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft in Bremen und arbeitete seit 17 Jahren für Sana, unter anderem von 2014 bis 2018 als Direktorin der Sana Kliniken Sommerfeld, von 2016 bis 2018 zudem als Geschäftsführerin der Rehabilitationsklinik Sommerfeld und seit 2018 als Direktorin des Sana Klinikums Lichtenberg.

2020/21 war sie Geschäftsführerin der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH, dann bis Anfang dieses Jahres Geschäftsführerin des Sana-Herzzentrums Cottbus. „Einerseits komme ich zurück an alte Wirkungsstätte, andererseits ist die Branche in einer Umbruchsituation, die ich aktiv an führender Stelle mitgestalten möchte. Insofern freue ich mich auf die neuen Aufgaben am vertrauten Ort“, so Jean Franke.