Allgemein- und ViszeralchirurgieBesondere medizinische Behandlungsverfahren

Single Port- Operation

Im Rahmen der minimal-invasiven Chirurgie wenden wir die sogenannte „Single Port- Operation“ an, ein nnovatives Verfahren, bei der über nur eine Inzision von ca. 2 - 3 cm statt über 3 - 4 Inzisionen von jeweils ca. 1 - 1,5 cm minimal invasiv operiert werden kann.

Neuromonitoring

Ein neuartiges Operationsverfahren stellt die Anwendung des sogenannten Neuromonitorings dar, das wir während aller Schilddrüsenoperationen anwenden und damit durch ständige Kontrolle der Stimmbandnerven diese vor Schäden schützen.

Mit diesem System kontrollieren wir auch die Beckenbodennerven bei Operationen am Mastdarm, um funktionelle Schäden an den urogenitalen Organen zu vermeiden.

Hämorrhoidopexie

Zur schonenden Entfernung von Hämorrhoiden setzt die Klinik eine neue Operationsmethode ein, wodurch die knotenförmigen Erweiterungen im und am After fast immer schmerzlos entfernt werden können.

Bei dem neuen Verfahren entstehen keine offenen Wunden, wodurch sich die Schmerzen nach der Operation auf ein Minimum reduzieren. Auch das Komplikationsrisiko wird geringer und der Klinikaufenthalt kürzer.