Leistungen und Diagnostik

Die notwendige apparative Diagnostik mittels Laboruntersuchungen, Röntgen, Ultraschall, Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) steht 24 Stunden in unmittelbarer Nähe der Notaufnahme zur Verfügung.
Als regionales Traumazentrum sind wir bestens darauf vorbereitet, schwerverletzte Patienten zu behandeln. Patienten mit Herzinfarkt können zu jeder Zeit in unserem Herzkatheterlabor und der zertifizierten Chest Pain Unit optimal versorgt werden. Ebenso besteht rund um die Uhr die Möglichkeit zur Notfallendoskopie (Magen- Darmspiegelung) z.B. bei akuten Blutungen im Magen-Darm-Trakt. Auch die operative Notfallversorgung sämtlicher allgemeinchirurgischer Krankheitsbilder ist durchgehend gewährleistet.  

Als zertifiziertes „Cardiac Arrest Center“sind wir nachgewiesenermaßen bestens ausgestattet für die kompetente Versorgung von Patienten mit einem Herz-Kreislauf-Stillstand.

Zentraler Behandlungsort unserer Notaufnahme ist der Schockraum. Hier werden alle lebensbedrohlich erkrankten oder schwerverletzten Patienten von unserem Team versorgt. In kürzester Zeit können ohne weitere Transportwege Labor-, Röntgen und Ultraschalluntersuchungen, eine Beatmung sowie  Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet werden. Für die Weiterbehandlung dieser Patienten steht in unserem Haus eine Intensivstation mit 20 Betten zur Verfügung.

Aktuell entsteht eine neue interdisziplinäre Beobachtungsstation mit 6 Betten auf IMC-Niveau zur kurzstationären Behandlung von Akutpatienten unter Leitung der Zentralen Notaufnahme.

Unmittelbar neben der Notaufnahme befindet sich eine angeschlossene internistische Notfallpraxis.
Darüber hinaus wird am Freitagnachmittag, Sonnabend und Sonntag von der Kassenärztlichen Vereinigung eine Notfall-Sprechstunde durch niedergelassene Kinderärzte in den Räumen der Klinik angeboten.

Die Zentrale Notaufnahme beteiligt sich regelhaft am Notarztdienst in Berlin und Brandenburg. Am Klinikum stationiert ist ein Intensivtransportwagen des Landes Berlin, welcher ebenfalls durch die Zentrale Notaufnahme organisiert und mitbesetzt wird. Die Ärzte der Zentralen Notaufnahme stellen anteilig den Leitenden Notarzt für das Land Berlin und den Hauptstadtflughafen BER.

image