Biberach

Kassenärztliche Zulassung für Sana-Neurologen Neurologie eröffnet ambulante Sprechstunde

Mit Privatdozent Dr. Michael Sabolek, dem chefärztlichen Leiter der Klinik für Neurologie, und Oberärztin Annette Hahn werden zukünftig gleich zwei Fachärzte die ambulante neurologische Versorgung im Landkreis Biberach verstärken. Im Rahmen einer jüngst erhaltenen Zulassung durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) bieten die Fachärzte ab 1. April eine Sprechstunde in der neuen Biberacher Zweigstelle der Sana MVZ Laupheim GmbH an.

Bereits seit April 2013 steht Patienten mit neurologischen Erkrankungen in der Klinik für Neurologie am Biberacher Sana Klinikum ein umfassendes diagnostisches und therapeutisches Leistungsspektrum zur Verfügung. Die technisch auf hohem Niveau ausgestattete Spezialabteilung ist im Rahmen dessen für ihre hohe Behandlungsqualität von der Deutschen Schlaganfall Gesellschaft (DSG) als „Regionale Stroke Unit“ zertifiziert. Darüber hinaus gehört die Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose zu den medizinischen Schwerpunkten des Fachbereichs. Erkrankungen, die vor dem Hintergrund des demographischen Wandels in den kommenden 10 bis 15 Jahren weiter steigen werden. Gleichzeitig handelt es sich um Behandlungsfelder, bei denen eine engmaschige und optimal aufeinander abgestimmte ambulante und stationäre Versorgung essenziell für den Behandlungserfolg und das individuelle Wohlbefinden des Patienten ist. Daher haben sich die Sana Kliniken dazu entschlossen, die ambulante neurologische Patientenversorgung im Landkreis im Rahmen der eigenen MVZ-Struktur weiter auszubauen und damit eine noch umfassendere Betreuung sicherzustellen.

Mit dem Entscheid der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) wurden dem chefärztlichen Leiter, Privatdozent Dr. Michael Sabolek, sowie Oberärztin Annette Hahn, beides Fachärzte für Neurologie, zum 1. April 2019 die Zulassung zur ambulanten Patientenbehandlung zugesprochen. Im Rahmen einer Sprechstunde kann somit künftig das gesamte Spektrum neurologischer Erkrankungen auch ambulant behandelt werden; wobei ein besonderer Schwerpunkt gemäß der ärztlichen Expertisen in der ambulanten Versorgung von Patienten mit Multiple Sklerose durch Frau Hahn sowie Parkinson durch Dr. Sabolek liegt. Beide Mediziner bringen hierfür einen breiten, langjährigen Erfahrungshintergrund mit. Sabolek, der bereits den Aufbau der umfänglich versorgenden neurologischen Fachabteilung am Biberacher Klinikum vor 6 Jahren initiiert und geleitet hat, war zuvor als Leitender Oberarzt in der Akutneurologie an der Fachklinik für Neurologie in Dietenbronn tätig. Seine Kollegin Hahn, seit Oktober 2016 bei den Sana Kliniken, war davor rund 15 Jahre an der Fachklinik in Dietenbronn beschäftigt; sie hat dort unter anderem die Tagesklinik für MS-Patienten aufgebaut. Mit der strukturellen Erweiterung um den ambulanten Sektor möchten die Neurologen jetzt eine noch engere Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung sicherstellen. Dafür wird ab April mittwochs und donnerstags jeweils von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr eine Sprechstunde in der neuen Zweigstelle der Sana MVZ Laupheim GmbH  angeboten. Diese ist im Biberacher Sana Klinikum angesiedelt und folglich eng mit dem stationären neurologischen Fachbereich sowie weiteren Disziplinen verbunden. Somit können bei Bedarf Experten verschiedenster Fachgebiete konsultiert und vermittelt werden. Gleichzeitig stehen den Medizinern modernste Untersuchungsmethoden für eine gezielte und umfassende Diagnostik zur Verfügung. Beispielsweise bei MS-Patienten lässt sich die Schnelligkeit der von den Nerven ans Gehirn übermittelten visuellen Signale mittels VEP (Visuell evoziertes Potential) exakt bestimmen. Somatosensible evozierte Potentiale (SEP) geben wiederum Auskunft über eine gestörte Weiterleitung der Sensibilität in den Nervenbahnen, ferner können über eine sogenannte Elektroneurografie (ENG) Nervenschäden diagnostiziert werden. Zum breiten Spektrum der neurologischen Diagnostik zählt darüber hinaus die Elektroenzephalografie (EEG), welche die elektrische Aktivität der Hirnrinde über Elektroden misst, beispielsweise bei Epilepsie-Patienten. Die natürliche elektrische Aktivität eines Muskels kann ferner mittels Elektromyografie (EMG) bestimmt und eventuelle Störungen des Gleichgewichtsorgans im Ohr durch eine Videonystagmographie (VNG) erfasst werden. In der Sprechstunde werden außerdem Duplexsonografien der hirnversorgenden Arterien sowie die betreuende Nachsorge von Patienten mit neurovaskulären Erkrankungen (Hirnblutungen, Schlaganfall etc.) angeboten.

Für Chefarzt Privatdozent Dr. Sabolek ist die Ausweitung des Angebots im ambulanten Sektor ein wichtiger Baustein: „Es war uns ein Anliegen, unser breites Leistungsspektrum auch auf den ambulanten Bereich zu übertragen und damit unseren Patienten in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen noch umfänglicher und bedarfsorientierter zur Verfügung zu stehen. Ich freu mich, dass wir im Rahmen der erteilten Zulassung nun zur ambulanten neurologischen Versorgung im Landkreis beitragen können.“

Sprechzeiten:
Mittwoch und Donnerstag, von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr nach telefonischer Vereinbarung;
Terminvergabe sowie weitere Informationen unter Tel. 07351 55-1762. 

 

Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
Anja Wilhelm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Ziegelhausstraße 50
88400 Biberach
Telefon +49 7351  55-1752
Anja.Wilhelm2@sana.de
www.kliniken-bc.de