Biberach

Sozial- und Pflegeberatung der Sana Kliniken feiert Jubiläum Seit 30 Jahren im Dienst der Patienten

Das Team der Sozial- und Pflegeberatung der Sana Kliniken Landkreis Biberach (v.l.n.r.): Agnes Welte, Sieglinde Mack, Nicole Högerle, Ilona Kiefer, Hedwig Häderer, Monika Erath-Schmid, Elfriede Eberhardt, Simone Braun; nicht auf dem Foto sind: Ingrid Nobis, Veronika Schmid (Laupheim), Bärbel Simon-Lerch (Dietenbronn)

Als ergänzendes Angebot zur medizinischen und pflegerischen Behandlung wurde 1990 in den damaligen Kreiskliniken mit zwei Mitarbeiterinnen der Krankenhaussozialdienst eingerichtet. Mit einem deutlich breiteren Leistungsangebot feiert die Anlaufstelle für Patienten und Angehörige – mittlerweile in Sozial- und Pflegeberatung umbenannt – in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen.

Erkrankungen können einschneidende Veränderungen für den Alltag und die berufliche Tätigkeit bedeuten. Oftmals kann im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt nicht mehr alles so organisiert und bewältigt werden, wie das noch zuvor möglich war. Es gibt viele Informationen zu verarbeiten und mitunter weitreichende Entscheidungen zu treffen. Daher ist eine umfassende Beratung über ambulante, stationäre und auch finanzielle Hilfen für Patienten und ihre Angehörigen unerlässlich, um eine adäquate Entscheidung darüber zu treffen, wie es nach der Entlassung aus der Klinik weitergehen kann. So wurde als ergänzendes Angebot zur ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Behandlung der Klinikpatienten im Jahr 1990 der Krankenhaussozialdienst mit anfangs zwei Mitarbeiterinnen ins Leben gerufen. Nahmen im Gründungsjahr rund 700 Patienten das Angebot in Anspruch, wurden im vergangenen Jahr über 6.000 Patienten beraten und betreut. Heute sind 11 Mitarbeiterinnen der Sozial- und Pflegeberatung in den Häusern in Biberach und Laupheim sowie in der Fachklinik für Neurologie in Dietenbronn beschäftigt - hauptsächlich Sozialarbeiterinnen und -pädagoginnen aber auch eine Pflegeberaterin sowie eine Verwaltungskraft gehören zum Team. Damals wie heute ist es das Ziel der Beratung, für die Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt die bestmögliche Versorgung zu finden.

Sieglinde Mack, die bereits seit 1996 mit dabei ist und im letzten Jahr die Teamleitung übernommen hat, erinnert sich: „Über die Jahre hat sich schon einiges in unserer Arbeit verändert. Mit der steigenden Lebenserwartung werden auch unsere Patienten im Durchschnitt immer älter. Das macht die häusliche Versorgung mitunter schwierig, insbesondere dann, wenn keine Angehörigen mit im Haushalt leben oder diese beruflich stark eingebunden sind. Wir versuchen dann, gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen individuelle Lösungen zu finden.“ Um umfassend und fachgerecht informieren zu können, sind die Mitarbeiterinnen der Sozial- und Pflegeberatung in ständigem Austausch mit den Kollegen in den Kliniken. Auch die Zusammenarbeit mit externen Einrichtungen wie beispielsweise Ämtern, Pflegeheimen, Rehakliniken, Psychosozialen Diensten, ambulanten Hilfsdiensten oder Kostenträgern ist für die Arbeit unerlässlich. Der Dienst bietet neben der Beratung und gegebenenfalls der Unterstützung bei der Organisation von ambulanter und stationärer Weiterversorgung sowie Anschluss-/Reha-Maßnahmen auch Hilfestellung bei der Wahrnehmung von Ansprüchen gegenüber Versicherungsträgern und Behörden an, beispielsweise bei der Beantragung von Pflegeleistungen. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die sozialrechtliche und psychosoziale Beratung zu krankheitsbezogenen, familiären oder beruflichen Probleme, hierzu gehört bei Bedarf auch die Vermittlung an weiterführende Fachdienste.

Im Zentrum unserer Arbeit steht immer die Frage nach einer gesicherten Weiterversorgung unserer Patienten nach ihrer Entlassung“, erklärt Sieglinde Mack weiter. „Im interdisziplinären Team werden Lösungswege erarbeitet, um die bestmögliche Option für unsere Patienten und deren Angehörige zu finden. Jeder Fall ist einzigartig und selbst nach vielen Berufsjahren bleibt diese Aufgabe spannend.“

 

Pressekontakt:
Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH
Anja Wilhelm
Leiterin Unternehmenskommunikation
Ziegelhausstraße 50
88400 Biberach
Tel. +49 7351  55-1752
anja.wilhelm2@sana.de