Cham

Heiße Tage bergen Gesundheitsrisiken – PD Dr. Gülberg rät zur Achtsamkeit Des einen Freud, des andren Leid

Tropische Temperaturen bis über 35 Grad erwarten uns die nächsten Tage. Laut Wetterprognosen folgt nach einer kurzen Abkühlung die nächste Hitzewelle. Den einen freut’s, dem anderen graut’s davor. So schön Sommer, Sonne und heiße Tage sind, sie bergen auch Gefahren. Dies bestätigt auch PD Dr. Veit Gülberg, Chefarzt der Inneren Medizin an den Sana Kliniken des Landkreises Cham.

„Beim Schwitzen gehen schnell einige Liter Flüssigkeit verloren - und damit auch Kochsalz, Kalium und Magnesium. Ein Mangel der Mineralstoffe kann die Herzzellen so verändern, dass vermehrt Herzrhythmusstörungen und sogar Herzinfarkte auftreten“, erklärt der Facharzt, der weiß, dass vor allem ältere und vorbelastete Menschen mit diesem Problem zu kämpfen haben. „Viel Trinken“, lautet deshalb der einfache und beste Rat, um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen“. Passiert es trotzdem, sollte unbedingt auf seinen Körper gehört und der Arzt aufgesucht werden.

Auch niedriger Blutdruck entsteht durch die extreme Hitze. Es weiten sich die Blutgefäße, der Blutdruck sinkt und das Blut sackt in die Beine. PD Dr. Gülberg: „Das Blut aus den Beinen wieder nach oben zu pumpen ist dann für das Herz Schwerstarbeit. Ein geschwächtes Herz schafft es unter Umständen nicht mehr, alle Organe und das Gehirn mit Blut zu versorgen. Schwindel, Müdigkeit, Kreislaufprobleme und das bekannte Sternchen-Sehen treten auf“. Auch hier gilt der bereits genannte Rat. Zudem sollte der Blutdruck regelmäßig kontrolliert und die Medikation bei Bedarf angepasst werden.

„Am besten ist es, sich an diesen heißen Tagen nur sehr gering körperlich zu betätigen oder dies auf die frühen Morgen- oder Abendstunden zu verlegen. Vermeiden Sie Aufenthalte in der prallen Sonne und suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen “, rät der Mediziner. So lässt sich der Sommer am besten genießen und man kommt gesund durch die nächste Hitzewelle

Sana Kliniken des Landkreises Cham
Astrid Hausladen

Telefon: 09971 409-584 | Email: astrid.hausladen@sana.de

www.sana.de/cham