Bad Kötzting

Iglhaut Brillen und Hörgeräte Cham spenden für die Palliativstation Hörverstärker für Palliativpatienten

Elisabeth Steidl, Betriebsleitung bei Iglhaut Brillen und Hörgeräte Cham, brachte am Donnerstagmorgen zwei Geräte zum Sana Krankenhaus in Bad Kötzting, wo sie von Palliativ-Pflegekraft Ulrike Hacker und Brigitte Ertl, Geschäftsführerin des Fördervereins Palliativstation im Landkreis Cham e.V., bereits erwartet wurde.

Steidl erklärte, dass es den Patienten mit schlechtem Hörvermögen durch diesen Hörverstärker ermöglicht wird, Gespräche mit den Pflegekräften, Ärzten und ihren Angehörigen wieder nachzuvollziehen und sich im besten Fall zu integrieren. Auch das Hören von Musik oder das Fernsehen wird dadurch erleichtert.

Die Idee zu dieser Spende hatte der Inhaber von Iglhaut Brillen und Hörgeräte, Peter Iglhaut. Er musste aus dem persönlichen Umfeld Erfahrungen mit der Palliativstation machen und sah dort den Bedarf gegeben. Der Idee folgte dann die Umsetzung. „Und dafür sind wir sehr dankbar“, erklärte Brigitte Ertl vom Förderverein Palliativstation im Landkreis Cham, die sich herzlichst dafür bedankte. Auch Astrid Hausladen von der Sana Unternehmenskommunikatin überbrachte den Dank der Kliniken Geschäftsführung für diese großzügige Spende, die mit Sicherheit sowohl den Patienten als auch den Angehörige zugute kommen wird.

BU: Elisabeth Steidl (links) übergab im Beisein von Brigitte Ertl (rechts) die beiden Hörverstärker an Pflegekraft Ulrike Hacker.