Cham

Patientenumfrage bescheinigt hervorragende Behandlungsqualität Top-Bewertungen für das Herzkatheterlabor

Cham, 31. Juli 2020. Prof. Dr. Stefan Buchner und sein Team im Chamer Herzkatheterlabor können sich über sehr positive Rückmeldungen ihrer Patienten freuen. Der Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin II – Interventionelle Kardiologie der Sana Kliniken des Landkreises Cham nahm an einer umfassenden Patientenbefragung zur Qualität der medizinischen Versorgung bei Herzkatheteruntersuchungen teil, die vom Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) durchgeführt wurde. Der G-BA ist das höchste Gremium der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen. Im Zentrum der Befragung standen die Koronarangiographie (spezielle Röntgenuntersuchung der Herzgefäße) und die Erweiterung verengter Herzkranzgefäße (Stent-Einsetzen) sowie die damit verbundenen Arbeitsprozesse. Die Sana Kliniken des Landkreises Cham belegten in mehreren Kategorien einen der vorderen Plätze; zwei Mal finden sie sich sogar an der Spitze des Feldes.

„Die Ergebnisse sind eine Bestätigung für unseren Einsatz im Chamer Herzkatheterlabor“, so Prof. Dr. Buchner. „Es freut mich, dass neben der rein medizinischen Versorgung auch die Kommunikation unserer Ärzte- und Pflegeteams mit den Patienten sehr positiv bewertet wurde.“ So können die Kliniken neben Top-Platzierungen in den Kategorien „Symptomatische Indikation aus Patientensicht bei elektivem  Stent-Einsetzen“ (Platz 1) und „Verbesserung der Symptomschwere bei elektivem Stent-Einsetzen“ (Platz 4) auch mit sehr guten Ergebnissen in den Bereichen „Informationen zum Absetzen oder Umstellen der Medikamente nach Stent-Einsetzen“ (Platz 1) oder „Interaktion und Kommunikation während der elektiven Prozedur“ (Platz 3) aufwarten. Vordere Plätze in den Kategorien „Organisation der Wartezeiten vor der elektiven Prozedur“ (Platz 4) und „Entscheidungsbeteiligung der Patientinnen und Patienten“ (Platz 4) runden das positive Abschneiden der Kliniken ab.

Im April 2016 wurde das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen vom G-BA mit der Entwicklung einer umfassenden Patientenbefragung im Rahmen des Qualitätssicherungsverfahrens Perkutane Koronarintervention und Koronarangiografie beauftragt. Für den „Standard Pretest Patientenbefragung PCI“ wurden stationäre und ambulante medizinische Leistungserbringer ausgewählt, die über ein Herzkatheterlabor verfügen sowie Stents einsetzen und/oder Koronarangiografien durchführen, und um freiwillige Beteiligung an dem Standard-Pretest gebeten.

Die Abteilung für Interventionelle Kardiologie der Sana Kliniken des Landkreises Cham und das Herzkatheterlabor als Kern der Infrastruktur der Abteilung wurden im September 2016 eingerichtet. „Für die Untersuchung von Herzproblemen und die Notfallversorgung von Patienten mit Herzinfarkt sind die Behandlungsmöglichkeiten im Herzkatheterlabor von großer Bedeutung“, betont Prof. Dr. Buchner. Bereits im ersten Jahr nach der Inbetriebnahme konnten über 150 Notfallpatienten mit Herzinfarkt erfolgreich behandelt werden; 2019 waren es schon 180. Die Nachfrage nach elektiven Herzkatheteruntersuchungen steigt weiter an. Denn trotz der aktuellen Corona-Pandemie sollten mögliche Herzerkrankungen schnell abgeklärt werden. Die Sana Kliniken des Landkreises Cham haben vor diesem Hintergrund umfängliche hygienische Schutzmaßnahmen etabliert, damit Patienten sicher und vertrauensvoll medizinischen Rat einholen können.

 

 

Sana Kliniken des Landkreises Cham

Alexander Schlaak

Telefon: 09971 409-2132 | Email: alexander.schlaak@sana.de

www.diekliniken.de