Duisburg

Über 20 Jahre Engagement für kranke und verletzte KInder Besuch im Friedensdorf International

v.l.n.r.: Geschäftsführerin Julia Disselborg, Tupi und Pressesprecherin Ute Kozber

Bereits seit über 20 Jahren engagieren sich die Sana Kliniken Duisburg für Kinder aus dem Friedensdorf Internationalund versorgen vor allem Kinder, die starke Verbrennungen erlitten haben und zur medizinischen Behandlung nach Deutschland geflogen werden da eine adäquate Versorgung im Heimatland nicht möglich ist.

Geschäftsführerein Julia Disselborg stattete dem Friedensdorf nun einen persönlichen Besuch ab und konnte dabei die Organisation dieses sozialen Netwerkes zugunsten kranker Kinder vor Ort näher kennenlernen. Bei diesem Besuch kam auch Tupi zu einem ganz kurzen HALLO, sie war in diesem Jahr in den Sana Kliniken Duisburg wegen ihrer schwersten Verbrennungen operiert worden.

Zur nachstationären medizinischen Versorgung ist eine engagierte Ärztin mit einem Helferteam im Einsatz, ebenso werden die Kinder mit viel Engagement bei den notwendigen Rehamaßnahmen angeleitet und begleitet, um diese dann auch zu Hause fortsetzen zu können. Alle Kinder, die langfristig Medikamente oder Hilfsmittel benötigen, werden durch das Team des Friedensdorfes lebenslang  im Rahmen der Transferflüge damit beliefert.

Aktuell entsteht im Friedensdorf gerade der Neubau eines ambulanten OP-Zentrums, um dem steigenden Bedarf zur Behandlung von kranken und verletzten Kindern entsprechen zu können.

Für die Kinder des Friedensdorfes, die wegen der Corona-Vorgaben nicht in ihren Wohnbereichen besucht werden konnten, hatte Julia Disselborg "Kratzeis" und Kinderschokolade mitgebracht, die sie an das Team übergab.

Sana Kliniken Duisburg
Ute Kozber
Marketing / PR
info.duisburg@sana.de