Duisburg

Klinikum Duisburg bietet neue Diagnostikmethode an Duisburg, Kapsel-Koloskopie verbessert Dickdarmdiagnostik für Patienten

Nachdem bereits seit mehr als zwei Jahren erfolgreich die Kapsel-Endoskopie (Untersuchung des Dünndarms) eingesetzt wird, bietet das Klinikum Duisburg nun als erstes Haus auch die Diagnostik des Dickdarms durch eine Kapsel-Koloskopie an. Dabei schluckt der Patient eine mit zwei Videokameras und einer Lichtquelle ausgestattete Kapsel, die speziell für die Untersuchung des Dickdarms entwickelt wurde. Diese neue Diagnostikmethode liefert dem Arzt hervorragende Bilder aus dem Inneren des Dickdarms.

Die 11x 31mm messende Colon-Kapsel ist mit zwei Kameras ausgerüstet und liefert pro Sekunde zwei Bilder je Kamera, die mittels eines Empfangsgerätes, das der Patient bei sich trägt, aufgezeichnet werden. Der Weg der Kapsel wird durch acht Sonden, die zuvor auf der Haut des Patienten befestigt wurden, kontrolliert. Sobald die Kapsel den Dickdarm erreicht hat, können die Bilder mit Hilfe eines PCs mit entsprechender Auswertungssoftware live betrachtet werden. Nach Ende der Passage wird die Einmal-Kapsel ausgeschieden.

Die Vorteile der Colon-Kapsel gegenüber anderen Verfahren sind insbesondere: die direkte Visualisierung der Colonschleimhaut, es ist keine Sedierung notwendig, es erfolgt keine Bestrahlung.

Diese neue Diagnostikmethode kann als komplementäre Methode zur herkömmlichen Koloskopie angesehen werden. Sie ist besonders geeignet für Patienten, die kontraindiziert für die herkömmliche Koloskopie sind, deren Koloskopie unvollständig war oder die sich keiner herkömmlichen Koloskopie unterziehen wollen. Ebenso kann die Kapsel-Koloskopie bei Patienten angewendet werden, die unter entzündlichen Darmkrankheiten leiden und deren Heilungserfolg überwacht werden soll.

Kontakt und Informationen
Klinikum Duisburg
Klinik für Innere Medizin
Prof. Dr. Stephan Petrasch
Tel.  0203-733 2301
EMail  info@klinikum-duisburg.de