Sicher ist sicherUnsere Sicherheitsvorkehrungen für Sie

Sicher ist Ihnen aufgefallen, dass wir in unserem Krankenhaus umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben. Das fängt bei Markierungen zur Abstandshaltungen an und endet bei veränderten Aufnahmeprozessen, damit Sie in aller Regel nicht lange im Wartebereich warten müssen. Denn durch gezielte Entzerrung werden unnötige Kontakte vermieden.

Zudem gelten während des Aufenthaltes und für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Sicherheitsrichtlinien, auf Plakaten und im persönlichen Gespräch wird darauf immer wieder hingewiesen: Maskenpflicht, Mindestabstand und Händedesinfektion. 

Zur Sicherheit gehört auch unser Unterbringungskonzept mit teilweise abgetrennten Bereichen. Allen Patienten wird täglich Fieber gemessen und es findet eine Corona-bezogene Anamnese statt. Bereits vor der Aufnahme müssen Sie einen umfassenden Fragebogen beantworten. Verdachtsfälle werden von Anfang an separiert bzw. in unseren speziellen Corona-Bereichen untergebracht. 

Unsere Maßnahmen – Ihre Patientensicherheit:

Kontrollierter Krankenhauszugang und Besuchsverbot

  • Um den Publikums- und Durchgangsverkehr zu kontrollieren, wird beim Betreten des Hauses genau erfragt, ob und wo Sie einen ärztlichen Termin haben.
  • Zu Ihrem eigenen Schutz als auch dem Schutz Ihrer Angehörigen, anderer Patienten sowie unserer Mitarbeiter, sind derzeit nur eingeschränkt Besuche von Angehörigen möglich. In Einzelfällen kann über begründete Ausnahmen entschieden werden. Hier finden Sie unsere aktuelle Besuchsregelung.
  • Der Zutritt in unser Haus ist zudem nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt.
  • Wir bitten ambulante Patienten darum, ohne Begleitperson zu erscheinen.

Patientenaufnahme in zwei Stufen

  1. Für eine stationäre Patientenaufnahme führen wir bereits bei der Terminierung sowie einen Tag vor der Aufnahme telefonisch ein detailliertes Screening durch, bei dem wir vorhandene Krankheitssymptome, die auf Covid-19 hinweisen, erfragen.
  2. Nach der Patientenaufnahme wird das Screening sowie das Messen der Körpertemperatur 2x täglich wiederholt.
    Zudem erhält jeder Patient  einen Mund-Nasen-Schutz.

Steter Austausch mit allen Gesundheitsbehörden

Wir stehen im täglichen Austausch mit dem Gesundheitsamt und anderen Stuttgarter Krankenhäusern und richten unser Handeln nach den aktuellen Richtlinien und Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI).