Gut zu wissenCheckliste

Diese Dinge sollten Sie zur Aufnahme bereithalten:

  • Personalausweis
  • Einweisungsschein Ihres Arztes
  • Krankenversichertenkarte
  • Unterlagen zu privaten Zusatzversicherungen
  • Nachweis über geleistete Zuzahlungen oder ggf. Befreiung
  • Ergebnisse von Voruntersuchungen (Laborbefunde, Röntgenbilder etc.)
  • Medikamente, die Sie dauerhaft einnehmen (aktuelle Medikamentenliste mit Namen und Dosierung, Medikamente in Originalverpackung mit Beipackzettel für die ersten 3 Tage)
  • Allergiepass, Blutgruppenausweis, Impfpass
  • Lagerungs- und Hilfsmittel, z. B. Unterarm-Gehstützen, speziell vom Arzt verordnete Schienen, Schuhe und Bandagen
  • ggf. Kopie der Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht
  • ggf. Name des Betreuers
  • Ein wenig Bargeld für persönliche Ausgaben

Hat Ihr Arzt Ihnen verordnet, bestimmte Medikamente abzusetzen oder am Tag der Aufnahme nüchtern bei uns zu erscheinen?

Denken Sie auf jeden Fall an Ihren Bademantel, Schlafanzug/Nachthemd, Ihren Kulturbeutel und an ein paar bequeme Hausschuhe, in die Sie leicht hineinschlüpfen können. 
Eine komplette Garnitur zweckdienlicher Bekleidung für drinnen und draußen sollten Sie ebenso einpacken wie ggf. Ihre Brille, Ihr Hörgerät oder Ihren Gehstock.

¹ Um das Sturzrisiko bei der Mobilisation nach einer Operation zu minimieren, sind nach operativen Eingriffen an Hüfte, Knie oder Füßen Hausschuhe notwendig, in denen Sie einen sicheren rutschfesten Halt finden. Diese sollten für Sie leicht anzuziehen, mit fester Sohle und in der Weite verstellbaren Riemen sein.

Wertgegenstände

Bitte bringen Sie keine Wertgegenstände, wie Schmuck, Handy, Kreditkarten oder größere Mengen an Bargeld mit, da wir für Beschädigungen und Verlust keine Haftung übernehmen können.