Sicher ist sicher - unsere Sicherkeitsvorkehrungen für Sie!

Sicher ist Ihnen aufgefallen, dass wir in unserem Krankenhaus umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben. Das fängt bei Markierungen zur Abstandshaltungen an und endet bei verkleinerten Wartebereichen und einen neuen Terminprozess, damit Sie in aller Regel nicht lange auf ihren Termin warten müssen. Denn durch gezielte Entzerrung werden unnötige Kontakte vermieden.

Zudem gelten während des Aufenthaltes und für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Sicherheitsrichtlinien, auf Plakaten und im persönlichen Gespräch wird darauf immer wieder hingewiesen: Maskenpflicht. Mindestabstand und Händedesinfektion. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Zutritt zum Klinikum nur noch mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt ist. Diese Regelung gilt für alle Bereiche unseres Hauses - auch für die Notaufnahme. Bitte bringen Sie zu Ihren Terminen Ihre persönliche Mund-Nasen-Maske mit. Wer keinen Mund-Nasen-Schutz  hat, kann ersatzweise auch einen Schal oder ein Tuch verwenden.

Zur Sicherheit gehört auch unser Unterbringungskonzept mit weniger Patienten in den Zimmern. Alle Patienten wird täglich Fieber gemessen und es findet eine Corona-bezogene Anamnese statt. Bereits vor der Aufnahme mussten Sie ja einen umfassenden Fragebogen beantworten. Verdachtsfälle werden von Anfang an separiert bzw. in unseren speziellen Corona-Bereichen behandelt.