SANA GERIATRIEZENTRUM ZWENKAU

Wie kommuniziere ich mit Patienten?

Katharina Rauschenbach ist Gewinnerin des diesjährigen Pflegeinnovationspreises der Sana Kliniken AG. Ihr Konzept zur Patientenkommunikation wurde als innovatives Projekt im Bereich der Pflege ausgezeichnet.

In Ihrem Konzept »Neue Wege der Patientenkommunikation in der Geriatrie« zeigte die Zwenkauer Pflegedienstleiterin auf, warum Kommunikation im Krankenhaus so wichtig ist und welche Probleme bei der Wahrnehmung von Aufklärung in Information häufig auftreten können. Ausgehend von diesen Fragestellungen erarbeitete sie zusammen mit der Zwenkauer Therapieleiterin Grit Eckardt und weiteren Mitgliedern des Teams ein mulitmediales Konzept, dass verschiedene Kommunikationskanäle bespielt und so wichtige (Patienten-)Informationen aufbereitet über viele verschiedene Kanäle zeitnah, umfassend und ohne erheblichen Mehraufwand für die Mitarbeiter(innen) an die Empfänger bringt. Erste Auswertungen zeigen, dass das Konzept von den Zwenkauer Patient(inn)en gut angenommen wird.

Das Konzept konnte das Fachgremium der Sana Kliniken AG durchweg überzeugen. Beim Sana Pflegemanagementkongress wurde Rauschenbach vom Vorstandsvorsitzenden Thomas Lemke, Vorstand Dr. Jens Schick, Bereichsleiterin Unternehmensstrategie Pflege Martina Henke sowie Bereichsleiterin Qualitätsmanagement und klinisches Risikomanagement Dr. Heidemarie Haeske-Seeberg in feierlichem Rahmen der Sana Pflegeinnovationspreis 2018 verliehen.

Unter dem Motto »Ab sofort bleibt ALLES anders« wurden im 27. und 28. Mai 2019 in Berlin Themen besprochen und diskutiert, die die Pflege aktuell bewegen – denn kaum ein Berufsfeld verändert sich so schnell wie die Pflege. Im Zuge dessen verändern sich damit in nahezu jedem denkbaren Bereich die Anforderungen – egal ob Technik, Medikation oder auch Rehabilitation. Der Kongress gab Anlass und Zeit, kurz inne zu halten und diese Veränderungen zu besprechen.

Rauschenbach ist ein »Eigengewächs« aus dem Leipziger Land. Ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, die sie in der Medizinischen Berufsfachschule Borna durchlief, folgten ein Pflegewissenschaftsstudium in Darmstadt sowie ein Traineeprogramm Pflegemanagement an verschiedenen Standorten der Helios-Gruppe. 2013 ging sie dann als Pflegedienstleiterin und Belegungsmanagerin nach Zwenkau. Aktuell ist sie dort Pflegedienstleiterin für den Reha-und den Akutstandort. Zudem koordiniert und leitet sie diverse Projekte aus der Pflege am Klinikstandort Borna. Rauschenbach ist Arbeitsgruppenmitglied und Referentin beim Bundesverband Geriatrie, Leiterin der Arbeitsgruppe »Demenzfreundliches Krankenhaus« sowie Referentin bei Zercur Geriatrie.