12.12.2013, Uetersen

Start des landesweiten Modellprogramms

‚Familiale Pflege’ bei den Regio Kliniken

Sehr geehrte Damen und Herren,

wird ein Angehöriger plötzlich pflegebedürftig, stehen die Familienangehörigen vor großen Herausforderungen: Viele haben den Wunsch, ihren Angehörigen zu Hause zu pflegen. Doch wie kann dieses Vorhaben von heute auf morgen gemeistert werden? Hilfe in dieser schwierigen Situation bietet allen gesetzlich Krankenversicherten das neue landesweite Modellprogramm ‚Familiale Pflege in Schleswig-Holstein’ von AOK NORDWEST und Universität Bielefeld. Hiermit kann der Übergang vom stationären Aufenthalt in einem Krankhaus in die häusliche Pflege deutlich erleichtert werden.

Im Mittelpunkt stehen besondere Pflegetrainings. Dabei werden Angehörige von Patienten im ersten Schritt bereits im Krankenhaus auf die künftige Pflegesituation zu Hause vorbereitet.

Der Start des landesweiten Modellprogramms bei den Regio Kliniken in Elmshorn, Pinneberg und Wedel ist kürzlich erfolgt. Im Rahmen eines Pressegesprächs möchten wir Ihnen die Ziele und die konkrete Umsetzung persönlich vorstellen. Dazu laden wir Sie herzlich ein am

Mittwoch, 18.12, um 13:00 Uhr,
in der Regio Klinik Elmshorn, Agnes-Karll-Allee 2,
Konferenzraum im 2.OG, 25337 Elmshorn.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Stephan Seifen, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Bielefeld
  • Alf Jark, Regionaldirektor der AOK NordWest
  • Jürgen Schröder, AOK-Niederlassungsleiter Pinneberg
  • Georg Opgenoorth, Pflegedirektor Regio Kliniken Pinneberg und Wedel
  • Sabine Gerhardt, Pflegedirektorin Regio Klinik Elmshorn
  • Christiane Neu, Pflegetrainerin und Projektkoordinatorin Regio Kliniken GmbH

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Bitte geben Sie uns Ihre Zusage bis zum 17. Dezember, an Herrn Sebastian Kimstädt unter Telefon

04122 469-1875 oder E-Mail sebastian.kimstaedt@sana.de

Herzlichen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von der AOK, den Regio Kliniken und die Universität Bielefeld

Ihr Pressekontakt:
Sebastian Kimstädt
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon (04122) 469-1875
Telefax (04122) 469-1822
Mobil: 0162 2410570
E-Mail: sebastian.kimstaedt@sana.de
Homepage: www.regiokliniken.de