27.12.2013, Wismar

Neuer Chefarzt trumpft mit seinem Können

Hochmoderne Wirbelsäulenchirurgie jetzt auch am Wismarer Klinikum

Der neurochirurgische Chefarzt am Sana Hanse-Klinikum Wismar - MUDr. Petr Beneš (53)

MUDr. Petr Beneš ist der medizinische Experte für operative Eingriffe an der Wirbelsäule und des Nervensystems am Sana Hanse-Klinikum Wismar. Er beherrscht auf diesem Gebiet das gesamte Können mit den modernsten Techniken.

Der Chefarzt leitet ab Januar 2014 den neuen Schwerpunkt für Wirbelsäulenchirurgie am Sana Hanse-Klinikum Wismar. Besonders auf dem Gebiet der chirurgischen Eingriffe an der Wirbelsäule beherrscht der Experte alle modernen OP-Methoden für Verschleißerkrankungen, Unfallfolgen, Blutungen und krankhaften Neubildungen an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule.

Eine wohnortnahe umfassende Akutversorgung für Patienten mit Hirnverletzungen wird rund um die Uhr vorgehalten.

Dr. Beneš wird in die Klinik für Unfall-, Orthopädische und Kinderchirurgie integriert, die seit Jahren erfolgreich von Chefarzt Dr. med. Detlef Thiede geleitet wird. Darüber hinaus wird es mit der neurologischen Klinik unter Leitung von Dr. med. Andreas Stiebler viele Berührungspunkte geben. Dieser behandelt neurologische Erkrankungen überwiegend mit nicht-chirurgischer Therapie. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Spezialisten. Sie haben in den letzten Jahren viel Vorarbeit geleistet und mir damit eine Basis geschaffen, auf die ich aufbauen kann“, bedankt sich der neue Chefarzt bei seinen Kollegen.

Die konservative und schonend-operative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen wird insbesondere durch Dr. med. Kiarash Karampour und Dr. med. Frank Sickelmann aus den orthopädischen Praxen in Schwerin und Wismar durchgeführt. Die beiden Fachärzte führen bereits seit sieben Jahren chirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule in enger Kooperation mit dem Wismarer Klinikum durch. „Wir streben außerdem eine partnerschaftliche Kooperation mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten Wismars und des Landkreises an“, so Dr. Beneš.

Die Abteilung ist mit modernster Technik ausgestattet. So können auch große neurochirurgische Eingriffe mit möglichst hoher Sicherheit durchgeführt werden.

Alle Möglichkeiten zur Überwachung der Hirn- und Nervenfunktionen sind vorhanden. „Eine derartige moderne Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie bedeutet für unsere Gegend einen erheblichen medizinischen Sprung nach vorn“, freut sich Geschäftsführer Michael Jürgensen. „Unsere Patienten müssen nun keine langen Wege mehr auf sich nehmen und finden hochspezialisierte Medizin nun auch an ihrem Wismarer Hanse-Klinikum vor.“

MUDr. Petr Beneš ist 53 Jahre alt und war vorher als Oberarzt der Klinik für Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie an einem Schweriner Klinikum tätig.

Das Sana Hanse-Klinikum Wismar ist mit 640 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 62,8 Millionen Euro einer der größten Arbeitgeber in Wismar. Als Schwerpunktversorger und akademisches Lehrkrankenhaus stellt das 500 Betten-Klinikum den Versorgungsauftrag in Wismar und darüber hinaus sicher. Seit März 2012 ist das umfangreich sanierte Klinikum Teil des Sana Kliniken Verbunds.

Die Sana Kliniken AG ist die viertgrößte Klinikgruppe Deutschlands mit einem Jahresumsatz 2011 von 1,63 Milliarden Euro, 43 Krankenhäusern, 12 Seniorenheimen und 23.600 Beschäftigten. Hinter dem privaten Klinikverbund stehen die führenden privaten Krankenversicherungen, wie Allianz, DKV oder Signal Iduna.


Pressekontakt:
Sana Hanse-Klinikum Wismar GmbH
Marketing/Vertrieb
Laura Thieme
Störtebekerstraße 6
23966 Wismar
E-Mail: Laura.Thieme@sana.de
Telefon: 03841 33-1196 / Mobil: 0151 55 16 96 09
Web: www.klinikum-wismar.de