19.12.2013, Remscheid

Klinikum Remscheid sorgt vor: Klinikum und Kassenärztliche Vereinigung sichern die Notfallversorgung über die Feiertage

Rund jeder fünfte Bundesbürger lag vergangenes Jahr einmal  im Krankenhaus, Herz-und Kreislauf-Erkrankungen sowie psychische Beschwerden sind dabei die häufigsten Ursachen. Wer ausgerechnet an Weihnachten den Weihnachtsbaum gegen das Klinikbett eintauschen muss, setzt ganz besonders auf eine gute, persönliche Behandlung und Betreuung über Ferien- und Feiertage.  Das Sana-Klinikum Remscheid hat sich deshalb mit verstärkter Besetzung auf die Feiertage vorbereitet.

Das Ambulanzteam ist auf alle möglichen Notfälle eingestellt. Darauf wurden bereits jetzt die personellen Kapazitäten im ärztlichen und pflegerischen Dienst ausgerichtet. Über die Weihnachtsfeiertage und an Silvester stellt das Sana-Klinikum Remscheid gemeinsam mit den Rettungsdiensten und der Kassenärztlichen Vereinigung die Notfallversorgung der Remscheider Bürger sicher. Unvermeidliche Notfall-Wartezeiten sollen so weitestgehend reduziert werden.

Anfang November hatte das Sana-Klinikum Remscheid einen ersten Maßnahmenkatalog zur Verbesserung von Patientenorientierung und Servicekompetenzen vorgelegt. Nach nur etwa fünf Wochen zeigen die eingeleiteten Verbesserungsmaßnahmen erste Wirkung. Vier Arbeitsgruppen arbeiten seit November regelmäßig an Verbesserungen. In bisher 30 Arbeitsgruppentreffen wurden zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht.

„Die Umorganisation der Notfallambulanz und der Terminambulanz ist eingeleitet und zeigt bereits erste Ergebnisse. Durch die Anpassung der Einsatzzeiten von Ärzten und Pflegekräften an das wechselnde Patientenaufkommen sind die Wartezeiten bereits rückläufig“, so der Chefarzt Prof. Dr. Sievers. „Auch dafür ein großes Dankeschön an die  Beteiligung der Remscheider. Wir werden diesen erfolgreichen Weg der Verbesserungen mit ihrer Unterstützung auch im kommenden Jahr weiter gehen.

Das Klinikum wünscht allen Bürgerinnen und Bürger eine ruhige, stress- und krankheitsfreie Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2014.

 

Pressekontakt Sana-Klinikum Remscheid:

Susanne Heintzmann
T. (089) 678 204 340
M. (0172) 97 49 300
e-Mail: susanne.heintzmann@sana.de

Fred Schulz
T. (02191) 2090-390 o. -391
M. (0160) 59 19 864
e-Mail: schulz@sw-rs.com