13.12.2013, Uetersen

Stress? Sport kann helfen!

Studioleiter Andreas Gentzel

Mit einem Seminar über die positiven Effekte von Sport bei Stress am kommenden Mittwoch, 18. Dezember, um 17 Uhr im Regio Rehazentrum in Schenefeld endet die diesjährige Reihe von Patientenseminaren der Regio Kliniken.

Viele Menschen empfinden Sport als anstrengend oder haben gerade nach einem langen Arbeitstag keine Lust mehr, sich zu bewegen. Dabei kann Sport gerade Menschen helfen, die unter hohem Stress bei der Arbeit stehen oder unter psychischen Belastungen durch Schicksalsschläge leiden. Denn durch Sport werden unter anderem Glückshormone freigesetzt.

Unter dem Titel „Stress und psychische Belastung – wie Sport helfen kann“ wird der Sportwissenschaftler und Leiter der Regio Rehastudios, Andreas Gentzel, die positiven Wirkungen von Sport auf die Psyche erläutern.

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenlos. Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 040 830 6007 wird gebeten.

Der Vortrag von Andreas Gentzel ist das letzte Patientenseminar der Regio Kliniken in diesem Jahr. Im Rahmen von insgesamt 90 öffentlichen Veranstaltungen hatten die Regio Kliniken 2013 über ihr Leistungsspektrum informiert.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder Seminare geben. Im ersten Seminar des kommenden Jahres, am 15. Januar, stellen die Gefäßchirurgen des Gefäßzentrums in Elmshorn die therapeutischen Herausforderungen bei einer Verengung, Erweiterung oder dem Einriss der Hauptschlagader dar. Das vollständige Programm mit allen Veranstaltungen des ersten Halbjahres 2014 kann ab der kommenden Woche im Internet unter www.regiokliniken.de heruntergeladen werden.

Ihr Pressekontakt:
Sebastian Kimstädt
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon (04122) 469-1875
Telefax (04122) 469-1822
Mobil: 0162 2410570
E-Mail: sebastian.kimstaedt@sana.de
Homepage: www.regiokliniken.de