Aktuelle Meldungen

News aus unseren Einrichtungen

Presseinformationen

Finden Sie Informationen aus dem Sana-Verbund in unserem Archiv.
04.09.2017, Middelburg

Die Sana Kliniken Ostholstein nun am vierten Standort.

Krankenhaus Middelburg wird Teil des Sana Verbundes

Middelburg, 4. September 2017. Die Sana Kliniken Ostholstein haben mit Wirkung zum
1. September 2017 das DRK Krankenhaus Middelburg übernommen. Nach sorgfältiger Prüfung fiel die Entscheidung des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein auf die Sana Kliniken AG, der drittgrößten privaten Klinikgruppe Deutschlands, die das Krankenhaus als verlässlicher und kompetenter Partner bereits zuvor zweieinhalb Jahre geleitet hatte. Damit gehören vier Standorte aus dem Kreis Ostholstein zum Sana Verbund. Es werden alle der rund 300 Mitarbeiter durch die Sana übernommen. Für die Beschäftigten und Patienten bedeutet das: Kontinuität und Versorgungsstabilität.
Vorangegangen waren partnerschaftliche Gespräche auf Augenhöhe – mit dem Ziel einer regionalen Verbundlösung. „Wir wissen um die große Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Patienten, daher haben wir uns für Sana entschieden“, sagt Ralph Schmieder, Vorstand des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein. „Die Verantwortlichen haben wir in den vergangenen Jahren als Partner erlebt, die stets Wort gehalten und offen mit uns kommuniziert haben.“

„Innerhalb einer größeren regionalen Verbundstruktur können medizinische Konzepte und Schwerpunkte aufeinander abgestimmt und aus einer Hand umgesetzt werden. Davon profitiert die medizinische Leistungsfähigkeit für die Bevölkerung insgesamt“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, während einer Mitarbeiterversammlung an diesem Montag in Middelburg. „Mit all den Erfahrungen hier vor Ort, sind wir davon überzeugt, ein optimales medizinisches und pflegerisches Konzept für die Versorgung zu haben“, so Lemke weiter.
 
In diesem Sinne sollen perspektivisch 34 neurologische Betten aus Middelburg in die Sana Kliniken Lübeck verlagert, die geriatrische Versorgung mit 66 Betten soll in Eutin konzentriert werden. „Sana ist mit den Standorten in Eutin, Oldenburg, auf Fehmarn, aber auch in Lübeck bereits seit mehreren Jahren ein verlässlicher Partner in der Region“, sagt der operativ verantwortliche Sana Regionalgeschäftsführer Klaus Abel: „Nachdem wir die Bedarfe im Kreis Ostholstein sowie das DRK Krankenhaus Middelburg inzwischen sehr gut kennen, wissen wir, dass wir mit der Übernahme den richtigen Schritt gemacht haben und den Versorgungsansprüchen der Menschen in der Region gerecht werden.“

Bereits seit April 2015 befindet sich das DRK Krankenhaus in Middelburg in einem Managementvertrag mit den Sana Kliniken. Mit dem DRK Krankenhaus übernimmt die Sana rund 100 Krankenhausbetten zur Versorgung von geriatrischen und neurologischen Fällen aus den Ostholsteinischen, Segeberger und Plöner Landkreisen. Neben der Akutversorgung bietet das Haus in Middelburg auch 20 geriatrische Tagestherapieplätze an. Angeschlossen ist ein neurologisches Fachpflegeheim mit 40 Betten.

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, machte deutlich, dass Sana große Erfahrung mitbringe, wenn es um die Integration von Krankenhäusern aus dem freigemeinnützigen Bereich gehe. So betreibe Sana beispielsweise das Krankenhaus vom Roten Kreuz Bad Cannstatt. Im Jahr 2010 übernahm Sana das Krankenhaus Rummelsberg von der Rummelsberger Diakonie und erst Anfang diesen Jahres das im Großraum Köln bekannte Dreifaltigkeits-Krankenhaus.

Kontakt

Michael Hesse | Leiter Unternehmenskommunikation, Marketing & PR

Sana Kliniken Ostholstein GmbH | Hospitalstraße 22 | 23701 Eutin

Tel.: +49 4521 787 1316 | Mob.: +49 1525 770 9017

michael.hesse@sana.de  | www.sana-oh.de