Radevormwald

Erstmals fand die Verleihung der Zertifikate zum audit berufundfamilie im Rahmen eines Online-Events statt. Das Sana Krankenhaus Radevormwald erfüllte die Bedingungen nun schon zum dritten Mal. Sana Krankenhaus ist familienfreundlicher Arbeitgeber

Bernd Siegmund (Geschäftsführer), Roswitha Gross (Pflegedirektorin), Tanja Siebeneiker-Schulz (Betriebsratsvorsitzende) und Christian Dick (stv. Pflegedirektor, von links) freuen sich über das Zertifikat berufundfamilie für das Sana Krankenhaus Radevormwald. (Foto: Thomas Wylezych)

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht heute weit oben auf dem Wunschzettel von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und hat eine entsprechende hohe Bedeutung bei möglichen beruflichen Neuorientierungen. Einerseits scheinen Unternehmen mit Schichtdienstbetrieb, wie das Sana Krankenhaus Radevormwald, dafür geradezu prädestiniert. Andererseits ist es organisatorisch aber durchaus eine Herausforderung für einen Arbeitgeber, individuelle Wünsche nach Flexibilität in den Planungsprozessen zu berücksichtigen.

„Wir werden nicht immer jede Vorstellung umsetzen können“, sagt Christian Dick, stellvertretender Pflegedirektor und Koordinator für den seit 2013 am Haus etablierten Bereich Beruf und Familie. „Aber auch uns liegt die Orientierung an den verschiedenen Lebensphasen der Mitarbeiterschaft am Herzen. Deshalb haben wir die Zertifizierung über das ‚audit berufundfamilie‘ angestrebt und die entsprechenden Prozesse aufgebaut.“ In den bisher fast sieben Projektjahren lag der Fokus – nach einer ersten Bestandsaufnahme, der strategischen Verankerung in der Unternehmensphilosophie und der Erstellung eines Familienhandbuchs – auf der Familienverantwortung für Kinder und pflegebedürftige Angehörige. In diesem Rahmen wurden beispielsweise Teilzeitmodelle bis hin zu Zwischendiensten und geringfügigen Beschäftigungszeiten geschaffen. Wichtig sei auch, dass die familienfreundlichen Maßnahmen für alle Berufsgruppen und Hierarchieebenen im Sana Krankenhaus Radevormwald gelten. Prämien für kurzfristiges Einspringen oder Elternzeit für Väter scheinen zwar auf den ersten Blick nicht im Zusammenhang zu stehen, gehören aber durchaus zum Streben nach Familienfreundlichkeit. „Das Kollegium muss bereit sein, familienbedingte Ausfallzeiten abzufangen“, sagt Christian Dick. „Auf der anderen Seite wird überraschendes Fernbleiben von der Familie zumindest finanziell zusätzlich belohnt. Und in Bezug auf die Pflege von Angehörigen spielt unsere gute Vernetzung in Radevormwald, insbesondere die enge Kooperation mit dem Trägerverein aktiv55plus, eine entscheidende Rolle in der Zielerreichung.“

Mitte Juni wurden die aktuellen Zertifikate verliehen – diesmal nicht per Einladung der 334 Zertifizierten nach Berlin, sondern erstmals in der 22-jährigen Geschichte des audits in Form eines Online-Events. Das Sana Krankenhaus Radevormwald gehört zu den 62 Arbeitgebern, die das Verfahren zum „audit berufundfamilie“ inzwischen zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben. Gratuliert wurde unter anderem durch Bundesfamilienministerin und audit-Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Oliver Schmitz (Geschäftsführer berufundfamilie Service GmbH) und John Philip Hammersen (Geschäftsführer Hertie-Stiftung). „Dieses Zertifikat ist mehr als nur schmückendes Beiwerk für unser Haus“, sagt Geschäftsführer Bernd Siegmund. „Wir pflegen hier nicht nur eine familiäre Arbeitsatmosphäre, sondern sorgen unter anderem dafür, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch privat für ihre Familie da sein können. Die Maßnahmen des audits und deren möglichst umfassende Umsetzung sind uns in der Betriebsleitung sehr wichtig.“

Im Prüfbericht vom Ende vergangenen Jahres bestätigt die Auditorin: „Das Verfahren war von großer Offenheit des Managements geprägt.“ Angesichts des sehr guten Prüfergebnisses wurde die Zertifikatserteilung ohne jede Einschränkung empfohlen. In den kommenden Jahren soll nun weiter an der Bekanntheit der Angebote im Haus gearbeitet werden. Der Nutzen der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik wird passend für die verschiedenen Arbeitsfelder herausgearbeitet. Neben der Fortführung der betrieblichen Gesundheitsförderung sollen weitere flexible Arbeitszeitmodelle entstehen.

 

Beruf und Familie

Mit dem audit berufundfamilie werden in unterschiedlichsten Branchen Betriebe aller Größen auf den Status quo bereits angebotener familien- und lebensphasenbewusster Maßnahmen überprüft. Das betriebsindividuelle Potenzial wird systematisch entwickelt und Familienbewusstsein in Form von verbindlichen Zielvereinbarungen in der Organisationskultur verankert. Im dreijährigen Rhythmus werden diese erneut überprüft und weiterentwickelt.

www.berufundfamilie.de

Pressekontakt
Stefan Mülders
Pressesprecher
Tel.: +49 2191 13-3017
Mobil: +49 1511 9540797
stefan.muelders@sana.de