Um den Aufnahmeprozess weiter zu optimieren, hat sich das Sana-Klinikum Remscheid Inspiration aus der Gastronomie geholt. Buzzer in der Patientenaufnahme

Justin Willems, Abteilungsleiter Aufnahme-, Belegungs- und Casemanagement, präsentiert den handlichen Buzzer. | Foto: Sana-Klinikum Remscheid

Das Sana-Klinikum Remscheid hat eine ungewöhnliche Idee umgesetzt: Patientinnen und Patienten, die stationär aufgenommen werden oder für einen Sprechstundentermin ins Krankenhaus kommen, erhalten bei ihrer Aufnahme einen sogenannten „Buzzer“. Diese kleinen und kompakten Geräte erzeugen einen Signalton und eine Vibration, wenn sie gerufen werden und können so ideal als flexibles Aufrufsystem eingesetzt werden. Dabei haben die Patientinnen und Patienten den entscheidenden Vorteil, sich frei bewegen zu können und die Sitzmöglichkeiten im Forum Ovale zu nutzen. Das Projekt läuft seit Juli dieses Jahres. Die Bilanz, basierend auf Patientenfeedback, ist positiv, so dass das Projekt fortgeführt wird und auch bereits von anderen Kliniken angefragt wurde.

„Die Patientinnen und Patienten waren zunächst überrascht, haben unsere Idee, die in der Gastronomie bereits seit Jahren erfolgreich zum Einsatz kommt, aber schnell und positiv angenommen“, erklärt Justin Willems, Abteilungsleiter Aufnahme-, Belegungs- und Casemanagement. „Mit dem Buzzer kann man nicht nur im Forum Ovale warten, sondern sich frei bewegen. Wenn es einmal zu längeren Wartezeiten kommt, kann man in das Bistro oder bei schönem Wetter nach draußen gehen. Das macht den Aufenthalt wesentlich angenehmer“.

Diese schnell umzusetzende Maßnahme durch ein einfaches System hat die Patientenzufriedenheit erhöht und eine Prozessoptimierung in der Patientenaufnahme geschaffen. Die Mitarbeitenden freuen sich, dass das neue System bei den Patientinnen und Patienten gut ankommt. Denn auch für das Team bedeutet es eine Entlastung. Während der eine Patient mit dem Buzzer ausgestattet auf den Behandlungsbeginn wartet, können sich die Mitarbeitenden auf den nächsten Patienten konzentrieren.

„Unser Ziel ist es, den Patientinnen und Patienten neben einer hohen medizinischen und pflegerischen Qualität auch den bestmöglichen Service zu bieten“, so Svenja Ehlers, Geschäftsführerin am Sana-Klinikum Remscheid. „Mit dieser Lösung verbessern wir nicht nur unsere internen Prozesse, sondern erhöhen auch die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten.“

 

Pressekontakt:

Marina Scheider
Pressesprecherin Sana-Klinikum Remscheid

Tel.:   +49 2191 13 4305
marina.scheider@sana.de