Am 12. November hat das Sana-Klinikum zum ersten Mal einen Pflegetag mit Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion ausgerichtet. Es war der Auftakt für ein regelmäßiges Veranstaltungsformat rund um die Pflege im Bergischen Land. Gelungene Premiere: Erster Pflegetag am Sana-Klinikum Remscheid

Begrüßt wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch von Svenja Ehlers, Geschäftsführerin des Klinikums. | Quelle: Sana-Klinikum Remscheid

Podiumsdiskussion zum Thema "Zukunft der Pflege gestalten" mit Christian Jonda, Zeynep Timur, Svenja Ehlers, Jasmin Shmalia und Helene Maucher (v.l.) | Quelle: Sana-Klinikum Remscheid

Der erste Remscheider Pflegetag am Sana-Klinikum. | Quelle: Sana-Klinikum Remscheid

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bergischen Land haben am 12. November den ersten Remscheider Pflegetag am Sana-Klinikum Remscheid persönlich vor Ort besucht. Beim Kongresstag standen innovative und emotionale Themen rund um den Pflegealltag im Vordergrund. In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops wurde gemeinsam diskutieren, wie die Zukunft der Pflege gestaltet werden kann. Der Kongress richtete sich an alle ambulante und stationäre Pflegekräfte, aber auch an Pflegewissenschaftler und Pflegemanager sowie Azubis und Interessierte.

„Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden haben unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Wir freuen uns, dass wir die Veranstaltung in Präsenz abhalten und dadurch den konstruktiven wissenschaftlichen Austausch vor Ort ermöglichen konnten“, resümiert Jasmin Shmalia, Pflegedirektorin und Initiatorin des Remscheider Pflegetags.

Themenschwerpunkte unter dem Kongressmotto „Zukunft der Pflege gestalten“ waren die Digitalisierung und das Changemanagement in der Pflege, die neue generalistische Pflegeausbildung, aber auch die Herausforderungen rund um die Fachkräftegewinnung. „Wie wir diesen Phänomenen erfolgreich begegnen können, wurde in unseren Best Practice Workshops und zuletzt in der Podiumsdiskussion diskutiert. Wir haben engagierte Kolleginnen und Kollegen, die in der Pflege arbeiten und mit uns zusammen die Zukunft des Berufs gestalten wollen – das macht Mut“, sagt Shmalia.

Zu den renommierten Gastrednerinnen zählte Prof. Dr. h. c. Christel Bienstein, die als eine der bekanntesten deutschen Pflegewissenschaftlerinnen und Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Zukunftsperspektiven in der Pflege aufzeigte. Wichtige Impulse setzte auch Zeynep Timur, verantwortlich für die Digitalisierung der Sana Kliniken AG, die beim Thema Digitalisierung auch über den Tellerrand der Pflege hinausblickte. Und beim Vortrag zum Changemanagement mit dem Magnet Krankenhausmodell präsentierte Helene Maucher, Leitung Unternehmensstrategie Pflege der Sana Kliniken AG ihre praktischen Erfahrungen, die sie aus den USA mitgebracht hat.

„Wir müssen auch in herausfordernden Zeiten nach vorne schauen. Wie ein zukunftsgewandter Blick auf das Krankenhaus von morgen aussieht, hat uns dieser Pflegetag gezeigt“, erklärt Svenja Ehlers, Geschäftsführerin des Klinikums. Nach dem Erfolg des ersten Kongresses wird es auch 2023 einen Pflegetag am Sana-Klinikum geben. Das Datum wird zeitnah bekannt gegeben.

 

Pressekontakt:

Marina Scheider
Pressesprecherin Sana-Klinikum Remscheid

Tel.:   +49 2191 13 4305
marina.scheider@sana.de