Stefanie Stenglein
ich

wollen, dass unsere Patienten schnell wieder auf die Beine kommen.

Stefanie Stenglein, seit 2016 bei Sana

Mehr erfahren

Fundierte Praxis von Anfang an.

Medizinstudenten

Das akademische Aus- und Weiterbildungsprogramm von Sana richtet sich an alle Studierenden des Studiengangs Medizin und umfasst vielfältige Fördermöglichkeiten für angehende Ärzte. Arbeiten bei Sana bedeutet Spitzenmedizin und beste Karrierechancen.

Chancen geben.

Fördermöglichkeiten und Famulatur

Studenten begleiten wir in allen Abschnitten des Medizinstudiums, insbesondere bei Praktika, Famulaturen und im praktischen Jahr.

Unsere Famulatur-Angebote umfassen auch das Erstellen von Famulatur-Plänen sowie das strukturierte Kennenlernen einzelner Fachbereiche. Für eine Famulatur können Sie sich an unsere Chefärzte wenden, die helfen Ihnen gerne weiter.

Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses

Praktisches Jahr (PJ)

Die Sana-Krankenhaus Rügen GmbH ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Greifswald. Studenten für den Studiengang Medizin werden hier innerhalb des „Praktischen Jahres“ (PJ) betreut und ausgebildet.

Das praktische Jahr kann vollständig oder in Teilen in folgenden Fächern absolviert werden:

  • Klinik für Innere Medizin
  • Klinik für Chirurgie
  • Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
  • Zentrale Notaufnahme
     

Nehmen Sie idealerweise etwa acht Wochen vor Beginn des PJ Kontakt mit dem PJ-Verantwortlichen Arzt auf. Dies ist die Gelegenheit, direkt Fragen zu stellen und Einzelheiten zu besprechen.

Dr. med. Roger Rehfeld

Dr. med. Roger Rehfeld
PJ-Beauftragter
Chefarzt, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

roger.rehfeld@sana.de

Telefonischer Kontakt über Chefarzt-Sekretariat
Sonja Lüdtke
Telefon: 03838-391610

 
Im Mittelpunkt unserer Bemühungen zur optimalen Ausbildung der Studenten steht, neben der Integration in den ärztlichen Klinikalltag, die Schaffung eines breiten Angebots an

Aus- und Fortbildung

  • Kostenlose Teilnahme an allen Fortbildungen, Seminaren und Symposien, die von der Sana-Krankenhaus Rügen GmbH veranstaltet werden
  • Regelmäßige PJ-Fortbildungen (z.B. EKG-Kurs, Nahtkurs, Schrittmacher, Handling-Kurse)
  • Hospitationsmöglichkeiten in Funktionsbereichen, Rettungsstelle
  • Lehrvisiten, Fallbesprechungen, Röntgendemonstrationen
  • Möglichkeit der Teilnahme an der Tumorkonferenz
  • Integration OP-Planung

Weiteres

Der Medizinstudent im PJ erhält monatlich eine Geldleistung in Höhe von 200 €. Sachleistungen werden gewährt als kostenloses Mittagessen, Erstattung von Fahrtkosten (vier Heimfahrten á 37,80 € monatlich), Gestellung von Arbeitskleidung, kostenfreies WLAN, Zugang zur Online-Bibliothek und der Gewährung einer kostenlosen Wohnmöglichkeit. Grundlage für die Auszahlung der Fahrtkosten ist die Strecke zwischen Bergen auf Rügen und Greifswald.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit, dass mit dem Medizinstudenten im PJ ein befristeter Arbeitsvertrag a) für die Durchführung von Spritzendiensten ausschließlich in der Klinik für Innere Medizin sowie b) die Beteiligung am Telemedizinischen Triage-Projekt der Pädiatrie (pro vorgestelltem Patienten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 € brutto) abgeschlossen wird.

Perspektiven für die Zukunft

MEHR ÜBER UNS IM SOCIAL WEB

Logo audit berufundfamilie