Hoyerswerda

Das zertifizierte EndoProthetikZentrum® Hoyerswerda informiert Montagsvorlesung: “Wann ist ein Hüftgelenkersatz sinnvoll?“

Chefarzt und Leiter des Zertifizierten Endoprothetikzentrums Hoyerswerda, Dr. med. Thomas--Peter Ranke

Am Montag, den 7. November findet um 17:00 Uhr der Patientenvortrag zum Thema Hüftgelenkersatz statt.

Ob Schmerzen in Knie, Hüfte oder Schulter - Gelenkschmerzen sind vor allem für viele ältere Menschen ein ständiger Begleiter. In der Patientenveranstaltung mit dem Titel „Wann ist ein Hüftgelenkersatz sinnvoll?“ klärt das zertifizierte EndoProthetikZentrum® Hoyerswerda über Symptome, Behandlungsmöglichkeiten und die fachübergreifende Zusammenarbeit mit Institutionen wie Physiotherapie, Rehabilitation und Hilfsmittelverwendung auf.

Der Leiter des Endoprothetikzentrums, Chefarzt Dr. Thomas-Peter Ranke, erläutert in seinem Vortrag die gelenkerhaltenden Methoden. Ebenso ausführlich wird auch über die mögliche Versorgung mittels künstlichem Gelenkersatz gesprochen.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Termin:          Montag, 7. November 2022
Zeit:                17:00 – ca. 18:30 Uhr
Ort:                 Lausitzer Seenland Klinikum – Konferenzraum „Lausitzer Seenland“
                        Maria-Grollmuß-Straße 10, 02977 Hoyerswerda

Eintritt frei!
Anmeldung bitte bis 4. November 2022 unter Telefon 03571 44-5011

Der Zutritt ins Klinikum ist für Besucher nur mit einem negativen, tagesaktuellen Corona-Test sowie einer FFP2-Maske möglich.

Ihr Pressekontakt

Gernot Schweitzer
Pressesprecher, Unternehmenskommunikation/Marketing

Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Telefon   03571 44-3666
Telefax   03571 44-2264
hoy.presse@sana.de
www.seenlandklinikum.de