Berlin

Aus 15 Stations-Modulen wird eine Station errichtet Berlin, Ein Neubau in den Sana Kliniken Sommerfeld

Die bis 2010 andauernde Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude der Sana Kliniken Sommerfeld erfährt in diesem Frühjahr und Sommer einen ihrer Höhepunkte. In der Nacht vom 6. zum 7. Mai 2008 werden Tieflader aus Nürnberg mit ihrer schweren Fracht bestehend aus 15 Modulen in Sommerfeld erwartet. Eine Modulstation wird an zwei Tagen montiert und Ende Juli als moderne endoprothetische Station mit 33 Betten in Betrieb genommen. Die Modulstation ist wichtige Voraussetzung dafür, dass das Haus 2 mit der Klinik für Endoprothetik  freigezogen, entkernt und saniert werden kann. Die Sanierung dieses Gebäudes wird bis zum Sommer 2009 realisiert sein.

Mit Beginn der Baumaßnahmen des Hauses 2 ziehen fast zeitgleich die Patienten der Klinik für Manuelle Medizin aus einer Interimslösung in ihr neues, modernes Klinikgebäude, das Haus 8, dessen Sanierung vor knapp einem Jahr begonnen wurde.

„Für unsere Mitarbeiter und am Bau Beteiligten Firmen stellt die Baustelle Sana Kliniken Sommerfeld in diesem Jahr eine logistische Herausforderung dar. Mehrere Umzüge ganzer Stationen mit samt deren Patienten und Ausstattungen, vom PC bis zur Stehlampe, erfolgen in kürzester Zeit“, erläutert Direktor Wilfried Frank. „Den Patienten danken wir außerordentlich, dass sie uns trotz der Lärm- und Staubbelastung die Treue halten. Wenn wir im Jahr 2010 mit allem fertig sind, dann sind unsere drei Kliniken auf dem modernsten baulichen Stand und gerne präsentieren wir uns dann auch wieder anlässlich des Tages des offenen Denkmals.“


Über 38 Millionen Euro sind allein vom Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie seit 1991 in die Sanierung der denkmalgeschützten Klinikgebäude sowie den Neubau des topmodernen Untersuchungs- und Behandlungsgebäudes geflossen.

Mit der neuesten, im Dezember 2006 bewilligten Teilfördersumme in Höhe von über 10,7 Millionen Euro und fast 5 Millionen Euro an Eigenmitteln werden die Kliniken für Manuelle Medizin und für Endoprothetik bis Ende 2010 bei laufendem Krankenhausbetrieb vollständig saniert und modernisiert. Neben komfortablen Patientenzimmern werden zeitgemäße Arbeitsplätze für die Mitarbeiter eingerichtet. Mit fast 500 Beschäftigten am Standort Sommerfeld sind die Sana Kliniken der größte Arbeitgeber der Region.

Im Bereich der Endoprothetik werden jährlich ca. 3100 Fälle und der Klinik für Manuelle Medizin über 2100 Fälle behandelt. Beide Kliniken haben durch das MASGF eine Bettenerhöhung erfahren und verfügen über insgesamt 230 Betten.

Die Sana Kliniken Sommerfeld – Hellmuth-Ulrici-Kliniken -  mit der Klinik für Manuelle Medizin, der Klinik für Endoprothetik und der Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Pneumologie gehören zur Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH, die Einrichtungen zur ambulanten, stationären und rehabilitativen Gesundheitsversorgung in Berlin und Brandenburg betreibt und deren Mehrheitsgesellschafter die Sana Kliniken AG, einer der führenden Klinikbetreiber Deutschlands, ist.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Wilfried Frank
Direktor
Tel.: 033055/51207
w.frank@sana-hu.de

Bauprojektbetreuer:
G. Hennig
Tel.: 033055/51930
g.hennig@sana-hu.de

Martina Franzen –Öffentl.arbeit
Tel.: 033055/51207
m.franzen@sana-bb.de