Sommerfeld

Die ersten Patienten werden in den Sana Kliniken Sommerfeld erfolgreich operiert Sommerfeld, Neue künstliche Bandscheibe nach natürlichem Vorbild

Am 17. Februar 2009 wurden in der Klinik für Endoprothetik der Sana Kliniken Sommerfeld unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Andreas Halder weltweit erstmals Patienten mit einer neuen Bandscheibenprothese versorgt, die die Eigenschaften der natürlichen Bandscheibe nachahmt. Die Prothese entstand in 3jähriger Entwicklungsarbeit zwischen dem wirbelsäulen-chirurgischen Team der Klinik unter der Leitung von Dr. med. Karsten Ritter-Lang und einem amerikanischen Unternehmen. Sie stellt einen Meilenstein in der funktionserhaltenden Wirbelsäulenchirurgie dar und bestätigt die Vorreiterrolle der Klinik, die zu den größten Standorten für Wirbelsäulenchirurgie im Land Brandenburg zählt.

„Der Verschleiß der Bandscheiben ist im Grunde genommen ein natürlicher Alterungsprozess“, erklärt Dr. Halder, „durch begünstigende Faktoren wie chronische Über- oder familiäre Vorbelastung kann er allerdings sehr schnell voranschreiten und erhebliche Beschwerden verursachen.“ Besonders häufig betroffen sind Lendenwirbelsäule (LWS) und Halswirbelsäule (HWS). Ist der Verschleiß weit fortgeschritten, hilft oft nur noch eine Operation. In solchen Fällen setzt Chefarzt Halder in seiner Klinik den Schwerpunkt auf funktions- und damit bewegungserhaltende Eingriffe wie zum Beispiel Bandscheibenprothesen. Bereits seit den 80er Jahren werden sie zum Behandlung degenerierter Bandscheiben der LWS eingesetzt.

Bei der Natur abgeschaut
Bisherige Prothesen konnten zwar dafür sorgen, dass der natürliche Abstand zwischen zwei Wirbeln und auch die Beweglichkeit des Segments weitgehend erhalten blieben. Die wichtige Funktion der Dämpfung einwirkender Stöße und Kräfte konnten sie allerdings nur eingeschränkt erfüllen. Durch das Design der neuen Prothese, die den natürlichen Aufbau der Bandscheibe imitiert, ist das nun erstmals für die LWS möglich. Ziel der Entwicklung war es, Patienten wieder die volle Belastungsfähigkeit ihrer Wirbelsäule im Alltag und in der Freizeit zurückzugeben. Zumal viele der betroffenen Patienten jung und aktiv sind: „Die Patienten, die das neue Implantat erhalten haben, sind 30, 39 und 43 Jahre alt. Sie haben sich gut von dem ca. 1-stündigen Eingriff erholt und ihre Genesung verläuft wunschgemäß. Wenn es so weitergeht, werden sie rund acht bis 12 Wochen nach der Operation wieder ihr gewohntes Leben aufnehmen können“, erklärt Dr. Ritter-Lang.
 
Moderne Konzepte für den Erhalt der Beweglichkeit
Seit mehr als 6 Jahren hat die Klinik für Endoprothetik der Sana Kliniken Sommerfeld den Bereich der Wirbelsäulenchirurgie kontinuierlich aufgebaut. Zahlreiche moderne Konzepte der bewegungserhaltenden Chirurgie konnten mit dem Team aus Orthopäden, Unfallchirurgen und Neurochirurgen in dieser Zeit etabliert werden. Rund 600 Patienten werden jährlich in Sommerfeld an der Wirbelsäule operiert. „So war es nur konsequent, dass wir auch einen Fokus unserer Forschung auf diesen Bereich gelegt haben“, erklärt Dr. Halder. „Und wir freuen uns, dass jetzt die ersten Patienten von der aktuellen Neuentwicklung profitieren können. Mit ihren neuen biologischen Eigenschaften stellt die Bandscheibenprothese einen echten Meilenstein dar und wir sind in Sommerfeld auf dem besten Weg, die bewegungserhaltende Wirbelsäulenchirurgie auf ein neues Niveau zu heben.“

Die Sana Kliniken Sommerfeld – Hellmuth-Ulrici-Kliniken – sind ein Zentrum für Erkrankungen des Bewegungssystems. Mit der Klinik für Manuelle Medizin, der Klinik für Endoprothetik und der Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Pneumologie gehören sie seit 2005 zur Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH, die Einrichtungen zur ambulanten, stationären und rehabilitativen Gesundheitsversorgung in Berlin und Brandenburg betreibt und deren Mehrheitsgesellschafter die Sana Kliniken AG, einer der führenden Klinikbetreiber Deutschlands, ist.

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

CA PD Dr. med. A. Halder
Klinik für Endoprothetik
Telefon 03305/52201
Fax 033055/52203
E-Mail a.halder@sana-hu.de


Dr. med. Karsten Ritter-Lang
Orthopädisch-Neurochirurgische Praxis
Telefon 0331/7409700
Fax 0331/7400431
E-Mail: k.ritter-lang@wiebelsäule-potsdam.de