Templin

Einladung zur Sonntagsvorlesung Templin, "Schildrüse - kleines Organ mit vielen Aufgaben"

Die Schilddrüse - so wichtig wie das Herz. Sie ist zwar viel kleiner, aber genauso wichtig wie das Herz. Die von der Schilddrüse produzierten Hormone beeinflussen die gesamte körperliche Entwicklung, auch die seelische Verfassung hängt wesentlich von der Funktion der Schilddrüse ab. Die Symptome für eine Schilddrüsenerkrankung können unspezifisch sein.
Am häufigsten unter den Schilddrüsenerkrankungen ist die vergrößerte Schilddrüse, im Volksmund „Kropf“ genannt, medizinisch „Struma“. Meist ist Jodmangel die Ursache. Diesen Mangel versucht die Schilddrüse auszugleichen und fängt an, unkontrolliert zu wachsen, um eine normale Schilddrüsenfunktion aufrechterhalten zu können. Dabei kann sich das gesamte Schilddrüsengewebe gleichmäßig vermehren, oder aber es bilden sich punktuell Knoten, die in seltenen Fällen auch bösartig sein können. Mehr als 30% der Bevölkerung aller Altserstufen sind von dieser Erkrankung betroffen. Jede Struma bedarf einer Diagnose und Therapie.

„In unserer Klinik werden ca. 40-50 Operationen im Jahr an der Schilddrüse nur von 2, auf diesem Gebiet erfahrenen Chirurgen, ausgeführt,“ so Dr. med. H.-P. Conrad, Chefarzt der Chirurgische Abteilung am Sana Krankenhaus Templin. „Die prä- und postoperative Kontrolle der Stimmbandfunktion, des Serum/Kalziums und der Schilddrüsenfunktion sollte generell durchgeführt werden. Wichtig ist jedoch, die Patienten auf die Notwendigkeit einer dauerhaften Therapie hinzuweisen mit Kontrolle der Schilddrüsenhormone und der Größe der Restschilddrüse“, erläutert der Chefarzt.

Das Wissen um die Vielfältigkeit der Erscheinungsformen von Erkrankungen der Schilddrüse von der Entzündung über Knotenbildung bis hin zum Malignom impliziert eine qualifizierte Zusammenarbeit zwischen Internist, Radiologe, HNO-Arzt und Chirurg mit dem Ziel, langfristig eine normale Stoffwechsellage zu gewährleisten.

Die Sonntagsvorlesung am 28.02.2010 von 10:00 - 12:00 Uhr gibt einen Überblick über die Behandlungsmöglichkeiten im Falle einer ausgebrochenen Erkrankung und bietet die Gelegenheit, Fragen an die Experten der Klinik zu richten. Veranstaltungsort ist das Multikulturelle Zentrum, Prenzlauer Allee 8 in Templin.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihr Ansprechpartner

CA Dr. med. H.-P. Conrad
E-Mail hp@sana-kt.de

Sana Krankenhaus Templin
Robert-Koch-Str. 24
17268 Templin
www.sana-kt.de


Ihr Pressekontakt

Martina Franzen
Telefon 033055 51207
E-Mailm.franzen@sana-bb.de