SANA KLINIKUM HOF

"Grüne Damen" sind Helfer mit Herz

2009 fing alles an. Nunmehr sind es mehr als 18 "grünen Damen", die den ehrenamtlichen Besuchsdienst im Sana Klinikum Hof durchführen. Und auch in vielen anderen Häusern des Sana Verbundes leisten die ehrenamtlichen Helfer einen unschätzbar wertvollen Dienst.

Ein Klinikaufenthalt ist stets eine besondere Lebenssituation. Viele Ältere, vor allem Menschen die an einer Demenz leiden, kommen mit der Situation nicht zurecht, leiden unter Unsicherheiten und Ängsten. Ein Besuchsdienst bietet geschulte Gesprächspartner, die Zeit haben zum Zuhören, die mit ihrer Aufmerksamkeit mitmenschliche Nähe vermitteln. Das Eingehen auf persönliche Sorgen und Nöte trägt dazu bei, dass sich der Patient sicherer fühlt. Daneben kann der Besuchsdienst kleine Wünsche erfüllen, zum Beispiel Botengänge oder eine Begleitung zum Friseur.

Die "grünen Damen" sind ehrenamtliche Helfer, die sich um Patienten kümmern, ihnen zuhören und  kleine Wünsche erfüllen.

VIELE ERFÜLLENDE BEGEGNUNGEN FÜR PATIENTEN UND HELFER

Seit April 2009 gibt es am Sana Klinikum Hof nun bereits die "grünen Damen", die  sich auf der Station ehrenamtlich um Patienten kümmern. Das Angebot erfreut sich größter Beliebtheit und auch die freiwilligen Helfer empfinden den Kontakt mit den Patienten als erfüllend. „Einfach mal die Hand halten und Zeit für ein Gespräch haben, das tut den Patienten so gut. Auch ich selber nehme viel Erfüllendes aus den Einsätzen im Klinikum mit nach Hause“, berichtet eine langjährige "grüne Dame".

EHRENAMTLICHE HELFER BEKOMMEN SCHULUNG ALS VORBEREITUNG

Vor dem ersten Einsatz erhalten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine kostenlose dreitägige Schulung. Die Inhalte, vor allem Gesprächsführung und Umgang mit Demenzkranken, vermittelt Martha Magdalena Link, Validationslehrerin nach Naomi Feil und Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hof/Wunsiedel. 

Das kostenfreie Schulungsangebot im September 2016 wurde von Sana Pflegekräften als auch Laien sehr gut genutzt. „Wir freuen uns, vier neue 'grüne Damen' für unseren ehrenamtlichen Besuchsdienst gewonnen zu haben.“, berichtet Angela Schwarzenau, die stellvertretende Pflegedienstleiterin und Leiterin der Grünen Damen am Sana Klinikum Hof. Die 16 Teilnehmer gaben durchweg positive Rückmeldungen. Die Lerninhalte wurden als sehr bereichernd für die tägliche Arbeit empfunden. Das Verhalten der Patienten kann nun besser verstanden und nachvollzogen werden. Auch das Krankheitsbild der Demenz wurde in der Schulung anschaulich erklärt wurde. 

"GRÜNE DAMEN" IN VIELEN SANA HÄUSERN

Die "grünen Damen", wie die ehrenamtlichen Helfer aufgrund ihrer grünen Kleidung genannt werden, sind indes nicht nur im Sana Klinikum Hof aktiv. Auch in vielen anderen Häusern des Sana Verbundes gibt es diese Personen, die sich einbringen, um den Patienten den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich zu machen. Sie weisen den Weg, hören zu und machen auch schon mal kleine Erledigungen. Und, auch das ist wichtig, es gibt unter ihnen auch eine Menge männliche Helfer. So gesehen ist der Begriff "grüne Damen" nur die halbe Wahrheit - es müsste heißen "grüne Damen und Herren".