Langfristige Wertsteigerung im Vordergrund

26 Unternehmen der privaten Krankenversicherungen (PKV) bilden als  Aktionäre der Sana Kliniken AG den Kreis der Eigner. Damit verleihen sie Sana eine besondere Stellung im Krankenhausmarkt.

Als Eigentümer stellen die PKV-Unternehmen die Qualität der Patientenversorgung in den Mittelpunkt der unternehmerischen Entscheidungen. Für sie steht eine langfristige Wertsteigerung im Vordergrund und nicht ein kurzfristiger Return auf die Investitionen. Durch ihre Finanzkraft legen die privaten Krankenversicherungen das notwendige Fundament für eine solide Kapitalausstattung. Das PKV-Engagement kommt dabei nicht nur den eigenen Kunden zugute. Im Gegenteil: So stehen die  Sana Kliniken gesetzlich wie privat Versicherten gleichermaßen offen – mit der gleichen hochwertigen Versorgung der Patienten. Der Anteil der gesetzlich versicherten Sana-Patienten liegt bei durchschnittlich 89 %‚ der an Privatpatienten bei 11 %. Die Sana Kliniken AG ist nicht börsennotiert.

Aktionärsstruktur der Sana Kliniken AG

Aktionärsstruktur der Sana Kliniken AG