Digitalisierung

Digitalisierung ist ein vielschichtiger Begriff – auch im Gesundheitswesen. Darunter werden digitale Verfahren und Techniken verstanden, die in vielen Fachbereichen und bei vielen Verfahren längst Standard sind, wie etwa das digitale Röntgen, die Telemedizin etc.

Mit der veränderten Mediennutzung und den vielfältigen Möglichkeiten, die sich aus der digitalisierten Technik ergeben, hat sich auch der Digitalisierungsbegriff gewandelt.  Sana versteht unter der Digitalisierung sowohl den Einsatz von modernen, digitalen Technologien und Techniken, die die Behandlung der Patientinnen und Patienten vereinfachen und verbessern, als auch die Nutzung moderner, zukunftszugewandter und innovativer Möglichkeiten in nahezu allen denkbaren Bereichen. Hier bieten sich Möglichkeiten, die von der digitalen Patientenakte bis zur Nutzung der über „Wearables“ gesammelten Individualdaten von Patienten. 

Sana kooperiert seit dem Spätsommer 2016 mit dem Flying Health Incubator in Berlin. Das Unternehmen bietet sowohl innovativen Startups als auch etablierten Firmen eine gemeinsame Plattform zum Austausch von Ideen und zur Vernetzung im Bereich des digitalisierten Gesundheitswesens. Der FHI berät Sana in Fragen rund um die Digitalisierung und stellt darüber hinaus Kontakte zu geeigneten Unternehmen her.