Digitale Projekte

FundamentalVR

Um den medizinischen Fortschritt für eine qualitativ hochwertige Versorgung von Patienten nutzbar zu machen, ist Aus- und Weiterbildung insbesondere auch von jungen Ärzten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen elementar. Dafür hat die Londoner Firma „Fundamental Surgery“ die preisgekrönte Trainingsplattform „FundamentalVR“ entwickelt, welche die Simulation von Operationen mittels Force Feedback und Virtual Reality auf ein neues Niveau hebt.

Die Lösung des Anbieters verfügt zusätzlich zur optischen Simulation der OP via Virtual Reality über ein Force Feedback System, wodurch dem Operateur ein realistisches haptisches Element während des Trainings vermittelt werden kann. Der Benutzer kann sich dabei frei in dem virtuellen OP-Raum bewegen und mittels zweier mit Sensoren ausgestatteter manueller „Fühler“ können alle Operationsschritte des jeweiligen Eingriffs durchgeführt werden. Diese können, angepasst an den jeweiligen Wissensstand des Users, beliebig oft wiederholt werden.

Durch das Hinterlegen personalisierter Accounts kann für jeden Benutzer ein individueller Trainingsfortschritt gewährleistet werden, je nach verfügbarer Zeit und Lerngeschwindigkeit.

Bislang wird das System für fünf spezifische Operationen im Bereich der Orthopädie eingesetzt, weitere Eingriffe werden derzeit entwickelt.

Die Sana Kliniken AG hat „Fundamental Surgery“ bereits an drei Standorten erfolgreich getestet und wird das OP-Simulationstraining nun schrittweise ausbauen. Um die Weiterentwicklung der Technologie zu ermöglichen, ist Deutschlands drittgrößter privater Klinikbetreiber darüber hinaus eine Beteiligung sowie eine Entwicklungspartnerschaft mit dem Start-up eingegangen.