image

VorstandsvorlageDer Gemeinschaft nicht den Rücken kehren

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, appelliert in der Januar-Ausgabe der f&w an die Politik, der Öffentlichkeit endlich deutlich zu sagen, welche Pläne sie bei der Veränderung des Gesundheitswesens in Deutschland verfolgt. Er ruft dazu auf, dass nicht nur die Krankenhäuser, sondern auch die anderen Beteiligten hier künftig mehr Verantwortung übernehmen. Denn es kann nicht sein, dass die Politik zwar gemeinschaftliche Anstrengungen verlangt, um die Gesundheitsversorgung zu reformieren, die Krankenhäuser dann aber mit dieser Aufgabe alleine lässt und ihr den Rücken kehrt.

Thomas Lemke ist einer der Autoren des Editorials „Vorstandsvorlage“ der f&w. Hier gelangen Sie zur f&w.