Adipositaszentrum WismarVersorgungs- und Abnehmprogramm für AOK Versicherte

Adipositas ist eine Ernährungs- und Stoffwechselerkrankung, bei der eine Vermehrung des Körperfetts über das Normalmaß hinaus besteht.

Sie stellt eine der größten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit dar. Adipositas begünstigt nachhaltig zahlreiche Begleit- und Folgeerkrankungen, wie die Zuckerkrankheit, den Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Gelenkbeschwerden oder Tumorerkrankungen.

Ursachen sind neben familiärer Veranlagung auch hormonelle Störungen oder Störungen der Regulationsmechanismen von Hunger und Sättigungsgefühl, psychosoziale Faktoren, vor allem aber der moderne westliche Lebensstil, d.h. eine zu große Kalorienzufuhr bei zu geringer Bewegung.

Das Sana HANSE-Klinikum Wismar bietet in Zusammenarbeit mit der AOK Nordost den Versicherten der AOK ein kostenloses Versorgungsprogramm bei Adipositas, ohne chirurgischen Eingriff, zur Verringerung ihres Übergewichtes an. Dafür stehen drei unterschiedliche Therapiemodule zur Verfügung.

Diese Angebot gilt für Teilnehmer ab 18 Jahre, mit einem BMI ab 28. In einer ärztlichen Eingangsuntersuchung wird ermittelt, welches der drei angebotenen Therapiemodule für jeden einzelnen erforderlich ist.

In den jeweiligen Modulen erhalten Sie wöchentlich regelmäßige Bewegungs-, Ernährungs- und Verhaltenstherapien. Je nach Ausgangsgewicht erstrecken sich die Module über ein bis sechs Monate.

Mit dem Versorgungsprogramm sollen die individuellen Ursachen der Erkrankung erkannt und das Übergewicht sowie die Risiken möglicher Folgeerkrankungen reduziert werden. 

Nehmen Sie gern persönlich oder telefonisch mit uns Kontakt auf.

Andrea Ortmann ist die Koordinatorin des Adipositaszentrums im Sana HANSE-Klinikum Wismar. Sie hilft Ihnen bei allen Fragen rund um das Versorgungsprogramm gern weiter.

Telefon 03841 33-1699
Mail     Andrea.Ortmann@Sana.de