BehandlungskonzepteSchmerztherapie

Schmerzen sind ein Kardinalsymptom des Post-Polio-Syndroms und haben vielfältige Ursachen. Häufig finden sich Schmerzen des muskulo-skelettalen Systems durch Fehlbelastung und/oder chronische Überbelastung. Eine effiziente Schmerztherapie ist die Voraussetzung für jede weitere Krankengymnastik.

Ziele

  • Linderung der Schmerzen
  • Schmerzfreiheit

Maßnahmen

  • Komplexe Krankengymnastik (entspannende Verfahren)
  • Physikalische Therapie
    • Niederfrequenztherapie (Gleichstrom, TENS)
    • Ultraschallbehandlung
    • Bindegewebsmassage
    • Hydroelektrische Bäder, Hydrotherapie
    • Lymphdrainage
    • Wärmeanwendungen (Licht, Moor)
  • Entlastende Lagerungen (Orthesen, Schienen)
  • Hilfsmittelanpassung
  • Medikamentöse Therapie

Art der Durchführung

  • Entsprechend der Belastbarkeit und den individuellen Bedürfnissen des Patienten wird das krankengymnastische Übungsprogramm erstellt (Arzt, Physiotherapie)
  • In Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus werden Schienen, Orthesen und Hilfsmittel angepasst und der Umgang damit trainiert (Physiotherapie)
  • Unterstützend kommen medikamentöse Massnahmen (NSAIR, ASS) zum Einsatz (Arzt, Physiotherapie)