Für PatientenSozialdienst / Entlassmanagement

Häufig kommt eine Erkrankung unerwartet und plötzlich. Leider verläuft die Heilung nicht immer so schnell, wie wir uns das wünschen. Zwar können Sie in der Regel zeitnah nach Hause zurückkehren, benötigen aber vielleicht noch die ein oder andere helfende Hand. Wir bieten Ihnen Hilfestellung beim Bearbeiten der notwendigen Anträge an die Leistungsträger.

Außerdem beraten wir Sie über Möglichkeiten der Versorgung in einer Anschlußrehabilitation und helfen Ihnen bei Fragen der Kranken- oder Pflegeversicherung. Weiterhin organisieren wir eventuell notwendige Hilfsmittel, wie z.B. Rollatoren oder ein Pflegebett.

Wir suchen gemeinsam mit Ihnen das Gespräch mit Ihren Angehörigen, um die Versorgung in der Häuslichkeit zu besprechen. Scheuen Sie sich nicht, unsere Pflegekräfte anzusprechen. Sie stellen die Verbindung zu unserem Sozialdienst her, der Sie auf Wunsch in Ihrem Zimmer aufsucht.

Bei unserem Sozialdienst erhalten Sie auch Beratung zu Fragen der Vorsorgevollmachten.

Unsere Sozialarbeiterin unterstützt und berät Sie:

  • in der Vermittlung von ambulanten Hilfen, wie z.B. häusliche Krankenpflege und Essen auf Rädern und die Beantragung von Pflegegraden
  • bei der Aufnahme in die AHB (Anschluss-Heil-Behandlung), Früh-Rehabilitation, stationäre und ambulante Rehabilitation
  • bei Fragen im Zusammenhang mit Altsein und Pflegebedürftigkeit (z.B. Aufnahme in ein Pflegeheim auf Dauer oder nur zur Kurzzeitpflege für 6 Wochen, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung)
  • bei der Bereitstellung von medizinischen Hilfsmitteln
  • bei der Antragstellung bei Krankenkassen, RV-Trägern
  • sowie Hilfestellung bei persönlichen und privaten Problemen, auch bei Suchtproblemen.