Geschlechtsangleichende Brustchirurgie bei TransgendernBrustaufbau bei Mann-zu-Frau (MzF) und non*binary

Das Ziel der Operation bei Transfrauen ist die Erreichung einer weiblichen Brustform, in der Regel durch Einbringung eines Silikonimplantates, ggf. alternativ auch durch abgesaugtes Eigenfett von einer anderen Körperstelle (z.B. Bauch, Flanken oder Oberschenkel), ein so genanntes „Lipofilling“.

Dabei ist es wichtig, die Narbe in der Brustumschlagsfalte, ggf. auch um die Brustwarze herum oder am Vorhofunterrand, so unauffällig wie möglich zu halten und eine möglichst weibliche Brustform und Positionierung der Brustwarze zu erreichen.

Bei der Brustvergrößerung durch ein Silikonimplantat gelten die üblichen Risiken einer Brustvergrößerung.
In der Regel werden die Implantate über einen kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte eingebracht. Die Wahl der Implantatlage (vor oder hinter dem Brustmuskel Abb. 1 und 2) sowie die Implantatform (tropfenförmig, anatomisch oder rund) werden für jeden Eingriff individuell und abhängig vom Wunsch der Patientin und den anatomischen Ausgangsbedingungen festgelegt.
Unsere verwendeten Implantate beziehen wir ausschließlich von den renommiertesten Implantat-Herstellern (Mentor, Polytech). Sie bestehen aus einer Silikonhülle, gefüllt mit kohäsivem Silikongel, so dass ein Auslaufen nahezu nicht mehr möglich ist.

Jeder operative Eingriff birgt zwangsläufig auch ein gewisses Restrisiko für Nebenwirkungen in sich. Daher werden Patientinnen in einem Erstgespräch umfassend von uns aufgeklärt.

Eine Augmentation (Brustvergrößerung) wird in unserem Zentrum standardmäßig in Vollnarkose durchgeführt; die OP-Zeit beträgt in der Regel 1,5-2,5 Stunden. Unmittelbar nach der Operation wird ein spezieller Stütz-BH angelegt, der über einen Zeitraum von ca. 6 Wochen getragen werden sollte.
Der stationäre Aufenthalt beträgt in der Regel 3-7 Tage.

read in english....

Genderaffirming breast surgery in Trans*gender persons

Breast augmentation in transwomen and Non*Binaries

The aim of surgery in transwomen is to achieve a female breast contour, usually by bringing in a silicone implant, alternatively by lipotransfer or lipofilling with liposuction and body shaping from a different harvest body zone (abdomen, flanks, thighs). The lipofilling procedure usually needs multiple surgeries due to a significant resorption of fat volume (40-60%) achieving an volume increase of half to one cup-size per surgery)..

In case of breast augmentation by a silicone implantat the usual potential surgical risks are valid.

The implants are usually brought in through a small incision in the inframammary fold. The choice of the implant pocket (pre- or submuscular, Fig. 1 and 2) as well as implant form (anatomical or round) are individually analyzed and discussed dependent on patient*s wish and anatomical preconditions.

Our implants are exclusively ordered from very renowned implant brands (Mentor and Polytech). The implants consists of a silicone shell, filled with cohesive gel, reducing the risk for implant leakage to almost impossible.

Every surgical procedure has a potential risk for complications. Therefore patients are extensively informed during the initial clinical interview and right before surgery.

Breast augmentations are standardized performed under general anesthesia; operation time is usually 1-2,5 hours. Right after surgery a special compression bra is is applicated, which is recommended to be worn for 6 weeks. Sporty activities should be avoided for 6 weeks. The hospital stay usually lasts 3-7 days.

mehr lesen

Brustvergrößerung durch ein Silikonimplantat

In der Regel werden die Implantate über einen kleinen Schnitt in der Unterbrustfalte eingebracht. Die Wahl der Implantatlage (vor oder hinter dem Brustmuskel, Abb. 1 und 2) sowie die Implantatform (tropfenförmig, anatomisch oder rund) werden für jeden Eingriff individuell und abhängig vom Wunsch der Patientin und den anatomischen Ausgangsbedingungen festgelegt.
Unsere verwendeten Implantate beziehen wir ausschließlich von den renommiertesten Implantat-Herstellern (Mentor, Polytech). Sie bestehen aus einer Silikonhülle, gefüllt mit kohäsivem Silikongel, so dass ein Auslaufen nahezu nicht mehr möglich ist.

Grafiken aus den Aufklärungsbögen von Thieme Compliance. Erschienen bei Thieme Compliance GmbH, Am Weichselgarten 30a, 91058 Erlangen, www.thieme-compliance.de

Breast Augmentation with Silicone Implant

The implants are usually brought in through a small incision in the inframammary fold. The choice of the implant pocket (pre- or submuscular, Fig. 1 and 2) as well as implant form (anatomical or round) are individually analyzed and discussed dependent on patient*s wish and anatomical preconditions.

Our implants are exclusively ordered from very renowned implant brands (Mentor and Polytech). The implants consists of a silicone shell, filled with cohesive gel, reducing the risk for implant leakage to almost impossible.

Graphics from the informed consent forms by Thieme Compliance. Published by Thieme Compliance GmbH, Am Weichselgarten 30a, 91058 Erlangen, www.thieme-compliance.de

Kontakt - Zentrum für Transgenderchirurgie, Postbariatrische Chirurgie und Liposuktion

image

Silvia Zanders
Koordinatorin Transgenderzentrum

Tel.: 0211 2800-3844
Fax: 0211 2800-3845
silvia.zanders@sana.de