Interdisziplinäres FrühförderzentrumUnsere Aufgaben & Zielsetzungen

Die interdisziplinäre Frühförderung richtet sich an Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten, Behinderungen und drohenden Behinderungen. Es ist ein Angebot zur Förderung von Kindern im frühen Lebensalter (von der Geburt bis zum Schuleintritt).

Interdisziplinäre Frühförderung umfaßt alle pädagogischen und therapeutischen Hilfen für das Kind. Der Begriff beschreibt auch, das unterschiedliche Fachdisziplinen gemeinsam und in enger Abstimmung miteinander arbeiten. Neben der Förderung des Kindes ist die förderbegleitende Beratung und Anleitung der Eltern dabei immer ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit.

Die MitarbeiterInnen der Einrichtung unterliegen der Schweigepflicht.  Die Zusammenarbeit mit dem betreuenden Kinderarzt und den mitbetreuenden Institutionen sichert jedoch die ganzheitliche Unterstützung des Kindes und seiner Familie. Die hierzu notwendige Kooperation wird deshalb mit den Eltern besprochen und abgestimmt.