TherapieformenKlinische Kunst- und Gestaltungstherapie

Die Kunst- und Gestaltungstherapie ist eine Form der Psychotherapie.

Ihr wesentliches Merkmal ist der Ausdruck mit bildnerischen Mitteln. In der Begegnung mit dem eigenen Bild/Objekt bietet die Kunst- und Gestaltungstherapie einen Ausdruck und Zugang zur Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit. Innere, nach außen projizierte Anteile (Emotionen, Konflikte, Bedürfnisse) finden so Form, Farbe - eine Gestalt - und können somit bewusst gemacht und integriert werden.

Im Gestaltungsprozess wird das eigene Erleben angesprochen; psychische, sinnliche und geistige Anteile werden aktiviert und in Bewegung gebracht. Somit sind der Gestaltungsprozess und das schöpferische Resultat gleichermaßen Bezugspunkt der Kunst- und Gestaltungstherapie.