Medizinische SchwerpunkteDiagnostik und Therapie von Herzerkrankungen

  • Ambulante Untersuchung der Risikopatienten mittels Kardiocheck
  • Vorsorgeuntersuchung
  • Methoden der nicht-invasiven Herz-Kreislauf-Diagnostik
  • Methoden der invasiven Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen

Methoden der nicht-invasiven Herz-Kreislauf-Diagnostik

  • Klinische Herz-Kreislauf-Untersuchung einschließlich EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung
  • Belastungs-EKG und Laufbanduntersuchung
  • Spirometrie
  • Spiroergometrie
  • Impedanzkardiographie
  • Zwei- und dreidimensionale Echokardiographie einschließlich Doppler und Farbdopplersonographie
  • Transösophageale Echokardiographie (biplan, multiplan, zweidimensional und dreidimensional)
  • Stressechokardiographie
  • Duplexsonographie der Gefäße und des Abdomens
  • Röntgen Lunge und Herz
  • Kardio-MRT einschließlich Stress-MRT

Methoden der invasiven Diagnostik und Therapie von Herz- und Kreislauferkrankungen

  • Linksherzkatheteruntersuchung einschließlich Koronarangiographie
  • Rechtsherzkatheter einschließlich hämodynamischer Messungen und Pulmonalisangiographie
  • Angiographische Darstellung des Herzens und der herznahen Gefäße
  • Gefäßdilatationen mittels Ballon (Herzkranzgefäße, Bypassgefäße u.a.)
  • Stentimplantationen in Herzkranzgefäße und Aorta
  • Komplexe interventionelle Stentbehandlungen einschließlich Mehrgefäßerkrankungen unter externer Herz-Kreislaufunterstützung
  • Klappensprengung (Valvuloplastie) der Aorten- Mitral-und Pulmonalklappe
  • Behandlung von Gefäßthromben mittels medikamentöser Auflösung und Thrombarteriektomie (Entfernung mittels Kathetertechnik)
  • Schirmimplantationen zum Verschluss von angeborenen oder erworbenen Kurzschlussverbindungen im Herzen (Vorhofseptumdefekt, Offenes Foramen ovale, Ventrikelseptumdefekt)
  • Myokardbiopsien
  • Fremdkörperentfernung aus dem Herzen und den herznahen Gefäßen einschließlich Lungenstrombahn mittels Kathetertechniken

Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen

  • Nicht-invasive Diagnostik von Herzrhythmusstörungen, einschließlich Langzeit-EKG
  • Moderne Pharmakotherapie von Herzrhythmusstörungen (ambulant und stationär)
  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • Überwachung und Programmierung von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • Invasive Diagnostik von Herzrhythmusstörungen mittels Herzkatheter und elektrophysiologischer Untersuchung in der Abteilung Invasive Elektrophysiologie der Klinik
  • Invasive Therapie von Herzrhythmusstörungen einschließlich komplexer Ablationen unter Verwendung moderner 3-D-Mappingsysteme (elektrische Landkarte des Herzens) in der Abteilung Invasive Elektrophysiologie der Klinik
  • Anwendung spezieller Rhythmusüberwachungs- und Therapiesysteme bei notwendiger Überbrückung bis zur Defibrillatorimplantation (Defibrillatorweste)
  • Implantation und Überwachung von speziellen 3-Kammersystemen bei Patienten mit Herzinsuffizienz
  • Methoden der intensivmedizinischen Betreuung

Schwerpunkte, die in der Klinik Innere Medizin/Kardiologie versorgt werden

  • Akute Myokardinfarkte
  • Akute, lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen
  • Akutes Lungenödem bei Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche)
  • Entzündliche Herzerkrankungen einschließlich Myokarditis, Endokarditis und Perikarditis
  • Chronische Herzkranzgefäßerkrankungen
  • Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter
  • Akute und chronische Herzklappenerkrankungen einschließlich operierter Herzklappenträger
  • Chronische Herzrhythmusstörungen, einschließlich Schrittmacher- und interne Defibrillatorversorgung
  • Erkrankungen der Aorta und der herznahen Gefäße
  • Internistische Betreuung schwer herzinsuffizienter Patienten vor Herztransplantation und internistische Betreuung immunsupprimierter Patienten nach Herztransplantation
  • Traumatische Herzerkrankungen