Sozialdienst und EntlassmanagementWir kümmern uns

Im Rahmen geänderter gesetzlicher Vorgaben werden Patienten und Angehörigen noch besser für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt unterstützt. Bereits bei der Aufnahme in den Sana Kliniken Lübeck stimmen wir gemeinsam mit den Patienten oder Angehörigen den zu erwartenden Unterstützungsbedarf für die Versorgung nach der Krankenhausentlassung ab und informieren über die Möglichkeiten des Entlassmanagements.

Unsere Experten beraten zur Organisation der häusliche Krankenpflege, Rehabilitation sowie Heil- und Hilfsmittelversorgung. Bei Bedarf kann bis zur Überbrückung bis zum nächsten Termin beim Hausarzt ein Rezept zur Versorgung mit Medikamenten oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden.

Mit Einverständnis des Patienten/Angehörigen informieren wir die weiterversorgenden Einrichtungen über notwendige Maßnahmen. In enger Zusammenarbeit mit den weiterversorgenden Einrichtungen, den Kranken- und Pflegekassen  unterstützen wir zudem die  Antragstellungen zur nahtlosen ambulanten Weiterbehandlung.

Petra Fischer

Petra Fischer
Tel.: 0451 585-1580
petra.fischer@sana.de

zuständig für:

  • Station 2
  • Station 21
  • Station 24
Angela Hagenow

Angela Hagenow
Tel.: 0451 585-1214
angela.hagenow@sana.de

zuständig für:

  • IMC (Intermediate Care Station)
  • Station 11
  • Station 12
  • Praxisklinik Travemünde
Katy Marckardt

Katy Marckardt
Tel.: 0451 585-1850
katy.marckardt@sana.de

zuständig für:

  • Station 22 (Privatstation)
  • Station 23
  • Station 31
  • Station 32 (Privatstation)
  • Station 33
Ulrike Potschkat-Haack

Ulrike Potschkat-Haack
Tel.: 0451 585-1272
ulrike.potschkat@sana.de

zuständig für:

  • Notaufnahme
  • Hämatologisch-Onkologische Ambulanz
  • Intensivstation
  • Station 34