Ambulanzen & SprechstundenExpertensprechstunden für Ihr Anliegen

Patienten, die operiert werden müssen, stellen sich vor dem geplanten Operationstermin in der Prämedikationsambulanz der Anästhesie vor.

Das Gespräch wird von einem erfahrenen Narkosearzt geführt. Es wird das für die Operation und die Wünsche des Patienten geeignete Narkoseverfahren bestimmt und es werden Alternativen vorgestellt. Dafür werden individuelle Risiken bewertet und gegebenenfalls die medikamentöse Vorbehandlung optimiert.

Das Gespräch und die Untersuchung finden in der Regel in den Räumen der Prämedikationsambulanz statt, seltener, bei schwer kranken oder gehbehinderten Patienten, auf den Stationen des Hauses.

Vor dem Prämedikationsgespräch muss eine Aufklärung durch den Operateur (z.B. Chirurgen, Belegarzt) erfolgt sein, damit der Narkosearzt genau weiß, für welche Operation die Narkose zu planen ist. 

Zum Prämedikationsgespräch sollte der Patient die schriftliche Einwilligung für den operativen Eingriff und alle aktuellen medizinischen Befunde sowie seine neueren Arztbriefe und Röntgenbilder mitbringen. Wir benötigen allerdings keine speziell für die Narkose angefertigten Befunde, wie EKG, Röntgenbild oder Laborwerte, wie dies früher üblich war. Wir entscheiden nach dem Narkosegespräch, ob zusätzliche Untersuchungen sinnvoll sein könnten, um das Risiko für den Patienten zu minimieren.

Falls der Patient dauerhaft Medikamente einnimmt, ist es hilfreich, wenn er eine Auflistung mit den jeweiligen Dosierungen mitbringt. Wenn vorhanden sollte ein Impfpass, Allergie-, Blutgruppen- und Anästhesieausweis mitgebracht werden.

Bei betreuten Patienten soll der Betreuer persönlich anwesend sein. Bei Kindern ist die Anwesenheit mindestens eines Elternteils notwendig, gerne auch beider Eltern.

Für das Narkosegespräch (Prämedikation) ist zu beachten:

  • frühzeitige Anmeldung zum Narkosegespräch
  • schriftliche Einwilligung zum operativen Eingriff mitbringen
  • aktuelle medizinische Befunde und Arztbriefe mitbringen
  • Auflistung der Medikamente mit Dosierung mitbringen
  • Impfpass, Allergie-, Blutgruppen- und Anästhesieausweis mitbringen
  • bei betreuten Patienten Anwesenheit des Betreuers
  • bei Kindern und Jugendlichen Anwesenheit eines oder beider Eltern

Ort: I. Stock im Regio Klinikum Pinneberg

Öffnungszeiten: werktags 08:00 bis 12:00 Uhr
montags und donnerstags 14:00 bis 18:00 Uhr
dienstags und mittwochs 14:00 bis 16:00 Uhr

Kontakt: Tel.: 04101 217-288