Medizinische SchwerpunkteUnser umfangreiches Leistungsspektrum

Alle akuten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter werden auf der Kinderstation versorgt.

Dazu gehören unter anderem:

  • Luftwegserkrankungen wie Pseudokrupp, Lungenentzündung, Bronchitis und Asthma. 

    Die Schulung der Eltern in die bei solchen Erkrankungen häufig notwendige Inhalationstherapie ist eine Basis unseres Versorgungskonzepts, gegebenenfalls ergänzt von Sauerstoffzufuhr und - falls Ihr Kind nicht genug trinkt - Flüssigkeitstherapie über einen Dauertropf.
  • Durchfallerkrankungen, bei denen eine mögliche  Austrocknung mit Infusionstherapie behandelt wird.
  • Harnwegsinfektionen 
  • Überwachung nach Gehirnerschütterungen 
  • Fieberkrämpfe 
  • Junge Säuglinge mit Anpassungsstörungen

Ältere Jugendliche finden mit Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, Bauchschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Infektionen und neurologischen Störungen zu uns. Im Bedarfsfall erfolgt eine Behandlung in enger Kooperation mit den Abteilungen im Klinikum (Chirurgie, Innere Medizin mit Gastroenterologie und Kardiologie, Neurologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Orthopädie sowie HNO-Belegarztversorgung).

Für eine differenzierte Diagnostik bieten die medizintechnischen Geräte und Systeme im Regio Klinikum alle erforderlichen Möglichkeiten:

  • Herzecho,
  • EKG und Langzeit-EKG,
  • Langzeit-Blutdruckmessung,
  • EEG,
  • Schlafentzugs-EEG,
  • Ultraschall,
  • Röntgen,
  • MRT und CT,
  • Fructose und Lactose-Tests
  • Atemtests

Bei Bedarf gibt es einen engen fachlichen Austausch mit den Spezialabteilungen am Altonaer Kinderkrankenhaus:

  • Pneumologie/Allergiologie,
  • Diabetologie,
  • Hormonstörungen,
  • Gastroenterologie,
  • Erkrankungen der Nieren,
  • Neuropädiatrie,
  • Kinderchirurgie und -traumatologie,
  • Kinderorthopädie,
  • Kinderneurochirurgie,
  • Kinder-Neurochirurgie,
  • Kinderurologie
  • Kinder-Unfallchirurgie,
  • Abteilung für Intensivmedizin. 

Gelegentlich sind wegen der Schwere der Krankheitsbilder oder zur genaueren Abklärung Verlegungen ins AKK notwendig.

Kinder und Jugendliche, die von den anderen Fachabteilungen versorgt werden, z.B. nach HNO-Operationen, chirurgischen Operationen (beispielsweise des Blinddarms) und orthopädischen Versorgung nach Frakturen werden von unseren Kinderkrankenschwestern und bei Bedarf auch von den Kinderärztinnen und Kinderärzten unsere Abteilung versorgt.

Die Kooperation mit den Abteilungen des Klinikums und des Altonaer Kinderkrankenhaus ermöglicht somit eine umfassende Beurteilung, Betreuung und beste Versorgung der Kinder und Jugendlichen.