CoronavirusAktuelle Hinweise zu Covid-19

Generelles Besuchsverbot wird aufgehoben

Gute Nachrichten für Patienten und Angehörige: Nach über sieben Monaten hebt das Krankenhaus Rummelsberg das generelle Besuchsverbot zum Montag, 21. Juni 2021 auf. „Dieser Schritt ist möglich, weil die Inzidenzzahlen sehr niedrig sind und wir erfreulicherweise aktuell keinen Covid-19-Patienten mehr in der Klinik haben“, so Geschäftsführer Frank Stauch. Nach wie vor Bestand haben die Hygieneregeln sowie die 3G-Regel. Zudem ist das dauerhafte Tragen von FFP2-Maske verpflichtend.

Das Krankenhaus Rummelsberg lockert das generelle Besuchsverbot, welches seit 31. Oktober 2020 verhängt wurde. Ab Montag, 21. Juni 2021 können im Zeitraum von 12 bis 18 Uhr Patienten für maximal eine Stunde einen Besucher am Tag empfangen. Voraussetzung dafür ist, dass der Besucher geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Hinzu kommt, dass die Daten des Besuchers beim Betreten der Klinik registriert werden. Dies ist entweder mittels Luca App möglich oder mittels Registrierungsliste. Die Klinik bittet darum, dass die App im Vorfeld des Besuchs heruntergeladen wird. Im Eingangsbereich können die Besucher sich mittels QR-Code ins Krankenhaus einchecken. Durch die Registrierung ist sichergestellt, dass bei einem Covid-19-Fall die Nachverfolgung sichergestellt ist und möglicherweise betroffene Personen durch das Gesundheitsamt kontaktiert werden können. „Wir freuen uns, dass wir mit dieser Lockerung unseren Patienten wieder täglichen Besuch ermöglichen und somit ein stückweit Normalität zurückgeben können“, so Frank Stauch. Hygienefachkraft Vanessa Hommel verweist jedoch darauf, dass nach wie vor die gängigen Hygieneregeln einzuhalten sind und dass bei Symptomen wie Fieber, Husten, Durchfall, Übelkeit, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Schnupfen oder Kopfschmerzen von einem Besuch oder einem Kontakt generell abzusehen ist. „Unabhängig ob geimpft oder genesen bitten wir ausdrücklich von einem Besuch oder einem Kontakt in unserer Klinik abzusehen, wenn diese Symptome auftreten oder wenn in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu Corona-positiv getesteten Personen bestand“.

Die wichtigsten Regeln im Überblick:
 

  • 3G-Regel: Besuch nur möglich, wenn Person geimpft, genesen oder negativ getestet ist
  • Nachweis dazu muss am Haupteingang schriftlich vorgezeigt werden. Entweder mittels negativen SARS-CoV-2 PCR-Test (48 Stunden) oder einen negativen Antigen-Test (24 Stunden)
  • Nachweis einer vollständigen Impfung (15 Tage nach der abschließenden Impfung) mittels Impfpass oder Impfbescheinigung
  • Nachweis mittels positivem PCR-Befund 1 bis 6 Monate nach einer Infektion, wenn genesen
  • Nachweis mittels positiven PCR-Befund wenn Erkrankung länger als 6 Monate her und einmal geimpft (Nachweis mittels Impfpass oder Impfbescheinigung, 15 Tage nach der Impfung)
  • Besuchsdauer bei Patient für maximal eine Stunde am Tag im Zeitraum von 12 bis 18 Uhr
  • Beschränkung auf eine Besuchsperson am Tag
  • Aufenthalt ausschließlich im Patientenzimmer mit FFP2-Maske
  • Das dauerhafte Tragen von FFP2-Maske ist vorgeschrieben
  • Aufenthalt in anderen Bereichen der Klinik ist untersagt und auch ein Verlassen und nochmaliges Betreten der Klinik ist nicht möglich
  • Eine Registrierung vor dem Betreten ist verpflichtend. Besucher sollen im Vorfeld die Luca App auf ihr Smartphone herunterladen
  • Ausnahmen der Regeln gibt es bei Besuchen von Kindern, palliativen Patienten und Einzelfällen (Festlegung durch den behandelnden Arzt)