Sturmtief „Daniel“ deckte Teile des Daches vom Sana HANSE-Klinikum Wismar ab

Wismar, 2. Dezember 2021. Gegen 22 Uhr fegte Sturmtief „Daniel“ mit gewaltiger Kraft über das Sana HANSE-Klinikum Wismar hinweg und deckte mit einem lauten Knall Teile des Daches zwischen Haus A und Haus B des Klinikums ab.

Teile des Dachkastens flogen in den Innenhof und über das Dach des Klinikums hinweg. Beschädigt bzw. teilweise abgedeckt wurden ca. 100 Quadratmeter Dachfläche. Diese sowie andere bereits heruntergefallene Teile wurden in kürzester Zeit von der schnell vor Ort anwesenden Feuerwehr gesichert bzw. weiträumig abgesperrt.

„Personen wurden zum Glück nicht verletzt“, so Michael Jürgensen, Geschäftsführer des Sana HANSE-Klinikums Wismar. „Aus Sicherheitsgründen haben wir allerdings vier Patienten der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie in andere Zimmer verlegt.“

BU 1: Circa 100 Quadratmeter Dachfläche wurden zerstört
BU 2: Teile des umgeklappten Daches vom Sana HANSE-Klinikum Wismar
Fotos: SHKW
 

Andrea Hoffmann | Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 03841 33-1196 | Mail andrea.hoffmann@sana.de
Sana HANSE-Klinikum Wismar GmbH
Störtebekerstraße 6 | 23966 Wismar
www.sana.de/wismar