Medizinische SchwerpunktePneumologie

Die klassische Pneumologie umfasst die Diagnose und Behandlung von Volkserkrankungen wie Asthma Bronchiale (ca. 5-7% der Erwachsenen) und die  Chronisch-Obstruktive Lungenerkankung (ca. 8-12% der Bevölkerung). Im stationären werden Patienten mit akuten klinischen Verschlechterungen (Exazerbationen) behandelt. Die Intensive Inhalationstherapie steht dabei im Vordergrund. Darüber hinaus spielen je nach Ausmaß der Erkrankung apparative Hilfsmittel wie Sauerstofflangzeittherapie und nicht-invasive Maskenbeatmung eine Rolle.  

Einen großen Teil der Pneumologie besetzen die infektiösen Lungenerkrankungen. Am häufigsten ist die Lungenentzündung mit 350-500 Tausend Neuerkrankungen pro Jahr in der Bundesrepublik und ca. 200.000 stationären Behandlungen. Auch die Tuberkulose ist nach wie vor einen bedeutende Lungeninfektion. Sie kann medikamentös sehr gut behandelt werden. Im Sana Krankenhaus Gerresheim stehen Zimmer mit Schleuse zur Verfügung.

Zu den interstitiellen Lungenerkrankungen gehören Lungenfibrosen, Sarkoidose, Lungenbeteiligungen bei Systemerkrankungen und andere. Die Diagnose erfolgt über hochauflösendes CT und Bronchoskopie. Verschiedene Therapieoptionen stehen zur Verfügung.