Zwenkau

Digitalisierung in der Altersmedizin »Es profitieren die Patienten«

Das Zentrum für Altersmedizin der Sana Kliniken Leipziger Land entwickelt derzeit gemeinsam mit dem Leipziger IT-Unternehmen vital.services eine digitale Plattform (DiGeNa) für eine optimierte medizinische Versorgung  älterer Menschen. Die Plattform ist ein weiterer Baustein hin zu einem flächendeckenden, wohnortnahen Versorgungnetz und ein wichtiger Beitrag, um künftig für Situationen wie eine Pandemie noch besser gerüstet zu sein.

Corona treibt die Digitalisierung in nahezu allen Lebensbereichen voran. Da nimmt sich die medizinische Versorgung nicht aus. Einen wichtigen Beitrag leisten derzeit das Sana Zentrum für Altersmedizin und das Leipziger IT-Unternehmen vital.services. Unter dem Titel DiGeNah (Digitale Geriatrie nah am Menschen) entwickeln sie eine digitale Infrastruktur, die Klinken, Praxen, Pflegedienste, Gesundheitsdienstleister, Patienten und Angehörige virtuell zusammenbringt. Zu Anwendungen gehören beispielsweise:

  • Virtuelle, fachübergreifende Fallbesprechungen zwischen verschiedenen Gesundheitseinrichtungen, um beispielweise die Überleitung eines Patienten von der Akutversorgung in die nachbehandelnde Einrichtung zu optimieren.
  • Virtuelle Visiten, über die verschiedene Behandler einen gemeinsamen Behandlungsplan erstellen und therapeutische Ansätze abstimmen können.
  • Elektronische Fallakten, die einen sektorenübergreifenden Informationsaustausch und die direkte Einbindung des Patienten und seiner Angehörigen wesentlich erleichtern.

 "Wir sind überzeugt, dass wir mit DiGeNa eine digitale Plattform aufbauen, die alle beteiligten Versorgungseinrichtungen unterstützt, ältere Menschen entsprechend ihres Bedarfs zu versorgen. Es profieren vor allem die Patienten", sagt Chefarzt Dr. Ralf Sultzer, Ärztliche Direktor des Geriatriezentrums Zwenkau und Leiter des DiGeNa-Projektes. Sein Projektpartner Florian Meißner, Geschäftsführer von vital.services, ergänzt: "Gerade die Möglichkeit der einrichtungsüberreifenden Abstimmung der Patientenversorgung wird einen wesentlichen Beitrag leisten und verfügbare Ressourcen in der Region unabhängig von der Trägerschaft bündeln."  Unterstützt werden die beiden Partner von zahlreichen Experten aus dem Bereich IT und Sicherheit. DiGeNa wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Der Projektzeitraum beträgt zunächst zwei Jahre. Weitere Informationen auf https://digena.org.

DiGeNa ist Teil eines Gesamtkonzeptes für eine Altersmedizin nah am Menschen
Die Digitalplattform DiGeNa ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer flächendeckenden, wohnortnahen medizinischen Versorgung älterer Menschen. Seit Jahren schon bringt das Zentrum als koordinierende Kraft im Versorgungsnetzwerk GeriNah zahlreiche Kooperationspartner aus der Region zusammen. Wenn es um die Betreuung der Patientinnen und Patienten geht, stehen sie im ständigen Austausch. Gegenwärtig gehören dem Netzwerk neben dem Zwenkauer Zentrum weitere 13 Kliniken, niedergelassene Haus- und Fachärzte, Pflegeheime, Pflegedienste, die Wohnungswirtschaft und kommunale Akteure an. Darüber hinaus sind unter dem Dach des Zentrums mit der Akutgeriatrie und Frührehabilitation, der geriatrischen Rehabilitation, der Tagesklinik und der Institutsambulanz vier der wichtigsten Zweige der Altersmedizin gebündelt. Die Versorgungsstruktur ist bislang einmalig in Sachsen. 

Die Sana Kliniken Leipziger Land
In Borna und Zwenkau angesiedelt finden Menschen aus der Region eine hochwertige medizinische Akutversorgung und geriatrisch fachärztliche Behandlung. Derzeit verfügen die Kliniken über 500 Betten. In zwölf Fachkliniken und mehreren Instituten profitieren die Patientinnen und Patienten von kurzen Wegen, einer langjährigen Erfahrung, modernster Medizintechnik und einer Fächervielfalt, die der eines Schwerpunktversorgers gleichkommt. In den Kompetenzzentren arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten fächerübergreifend zusammen, um die gesundheitliche Gesamtsituation jedes Patienten zu erfassen und den bestmöglichen, maßgeschneiderten Behandlungsplan aufzustellen. Darüber hinaus bietet das Geriatriezentrum Zwenkau älteren Menschen mit Mehrfacherkrankungen eine auf ihre Lebenssituation zugeschnittene komplexe medizinische Versorgung.

Pressekontakt

Sana Kliniken Leipziger Land
Janet Schütze
Leitung Unternehmenskommunikation Region Sachsen
Tel:       +49 34 33 21 10 75
Mail:     janet.schuetze@sana.de