MVZ POLIKUM LeipzigFachbereich Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM)

Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM)  beschäftigen sich ähnlich wie die Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie mit sämtlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäulen-, Muskeln-, Sehnen- und Gelenkerkrankungen) im nicht-operativen Bereich. Im Unterschied zu der klassischen Orthopädie sind die PRM-Ärzte aufgrund der Zusatzkenntnisse in der Inneren Medizin und in der Neurologie dazu ausgebildet, schwierige, komplexe und langwierige, bzw. chronische orthopädische, neurologische und viele innere Erkrankungen konservativ (d. h. nicht-operativ) zu behandeln. Die Behandlung von Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen oder Funktionseinschränkungen im Bewegungsapparat stehen hier im Mittelpunkt.

Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin (PRM) arbeiten eng mit Hausärzten, anderen Fachärzten und Psychotherapeuten zusammen. Wir koordinieren die Zusammenarbeit mit den anderen Gesundheitsberufen wie Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden, Sanitätstechnikern, Pflegediensten sowie sonstigen sozialen Diensten und Einrichtungen. Unser Ziel ist es, für Menschen aller Altersgruppen die Aktivitäten des täglichen Lebens, die Mobilität und Selbständigkeit sowie die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft wiederherzustellen, zu verbessern oder so weit und so lange wie möglich zu erhalten.

Unser Spektrum

Diagnostik

  • Klinische Anamnese, Untersuchung und Diagnostik der Grund- und Begleiterkrankungen
  • Verordnung und Beurteilung bildgebender Verfahren wie Röntgen oder Sonographie sowie der Labordiagnostik
  • Leistungs- und Funktionsanalysen der Körperfunktionen, z.B. der Bewegungsorgane, des kardiopulmonalen Systems, des Nervensystems

Therapie

  • Verordnung und Überwachung der Behandlungen mit Heilmitteln: Physiotherapie/Krankengymastik, physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie
  • Indikationsstellung von (neuro-) psychologischen Verfahren
  • Interventionelle Methode wie Injektionen und Infiltrationen
  • Indikationsstellung, Einsatzplanung und Versorgung von Hilfsmitteln wie Einlagen, Bandagen etc.
  • Verbände (Tapes, Kinesiotapes etc.)
  • Arzneitherapie | medikamentöse Schmerztherapie
  • Manuelle Therapie
  • Physikalische Therapie (Reizstrom, TENS, Stoßwelle)
  • Naturheilverfahren (Schröpfen, Blutegel, Phytotherapie, Neuraltherapie)
  • Psychosomatische Grundversorgung

Rehabilitation und Prävention

  • Indikationsstellung zur Rehabilitation, Einleitung und Beantragung einer Rehabilitation
  • Verordnung von Rehasport und Funktionstraining (»Muster 56«)
  • Empfehlung von Präventionsmaßnahmen (»Muster 36«)
  • Koordination der Behandlung mit allen beteiligten Ärzten sowie den medizinischen Berufsgruppen, wie z.B. Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Psychologen, Sozialdiensten, Orthopädietechnikern, ambulanten Pflegediensten, Pflegeheimen, staatlichen und karitativen sozialen Diensten und Einrichtungen
  • Einleitung frühzeitiger Maßnahmen zur beruflichen Rehabilitation bei verbleibender Behinderung
  • Anleitung der Patienten zur Durchführung eines Eigenübungs- und Trainingsprogramms, Sportberatung im Sinne der Prävention, allgemeine Beratung zur gesundheitsfördernden Lebensführung

Indikationen der physikalischen und rehabilitativen Medizin (PRM)

  • Traumatisch bedingte Erkrankungen und postoperative Folgestände
  • Degenerative und entzündliche Erkrankungen des Bewegungssystems
  • Schädigung des zentralen und peripheren Nervensystems wie Schlaganfall, Hirntrauma, periphere Nervenläsionen, Neuropathien, Morbus Parkinson, Multiple Skelerose
  • Stoffwechselstörungen, chronische Herz- und Gefäßerkrankungen, Lymphabflussstörungen
  • Chronische Schmerzerkrankungen

Unser Team

  • Dr. med. Rosika Kästner
    Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Manuelle Medizin

Kontakt & Terminvergabe

  • MVZ POLIKUM Leipzig 
    August-Bebel-Straße 69
    04275 Leipzig
     
  • Termine auf telefonische Anfrage
     
  • Terminvergabe
    unter Tel. 0341 3086 66 50 oder unter suedvorstadt.polikum@sana.de.