Radiologie / NeuroradiologieSektion Neuroradiologie

Die Sektion für Neuroradiologie bildet eine Untereinheit des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie / Neuroradiologie und dort speziell die Schnittstelle zwischen Radiologie und Neurologie in der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Die Neuroradiologie ist spezialisiert auf die Diagnose und Darstellung (im Einzelfall auch Therapie) der Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks, vornehmlich unter Nutzung der Schnittbildverfahren Computertomographie (CT) sowie Magnetresonaztomographie (MRT) aber auch mittels Gefäßdarstellung mit der digitalen Subtraktionsangiographie (DSA). Letztere ist im Besonderen zu nennen, da mit Hilfe der DSA nicht nur Erkrankungen selbst der kleinsten der Hirngefäße erkannt und Verengungen von Hals- und Hirngefäßen erweitert, sondern auch beim akuten Schlaganfall infolge eines Hirngefäßverschlusses mit einem minimal-invasiven, katheterbasierten Eingriff (Thrombektomie) das Gerinnsel entfernt und große Teile des Gehirns vor dem Absterben gerettet werden können.

Eine Übersicht unserer diagnostischen und therapeutischen Verfahren finden Sie hier

Zu unserem Thrombektomieregister geht es hier

modernste Technik

Hierfür hat die Sana Klinik Lübeck eine der modernsten Angiographieanlagen Norddeutschlands eingerichtet, die unmittelbar an die zentrale Notaufnahme und den Computertomographen für die Notfallbildgebung angebunden ist, so dass optimale Bedingungen für die schnellstmögliche Versorgung von Schlaganfallpatienten geschaffen wurden. Wie in großen internationalen Schlaganfallzentren sucht seit Neustem eine künstliche Intelligenz (e-Stroke Suite, Branomix) in den CT-Aufnahmen unserer Patienten nach Schlaganfällen, bewertet automatisch und sekundenschnell die Schlaganfallschwere und ermittelt sogar den Verschluss der Hirngefäße. In dieser Zeit können wir uns bereits um die Erstversorgung der Patienten kümmern. Automatisierte Untersuchungsberichte werden binnen Sekunden an alle Schlaganfallspezialisten der Sana Klinik Lübeck als Schlaganfallalarm verschickt, um so Zeit in der Informationsübermittlung zu sparen und Therapieentscheidungen sofort treffen zu können, auch ohne immer unmittelbar vor Ort zu sein (https://www.brainomix.com/news/77). Dies gewährleistet zu jeder Tages- und Nachtzeit die optimale Versorgung unserer Schlaganfallpatienten, die im Anschluss an eine etwaige Notfalltherapie auf der überregionalen Schlaganfallspezialstation (Stroke-Unit) der Klinik für Neurologie weiter behandelt werden.

Mehr Informationen zu unserer Stroke Unit finden Sie hier

ausgezeichnete Qualität

Für die katheterbasierten Behandlungen der Hirngefäße wurde dem Sektionsleiter von der Deutschen Gesellschaft für interventionelle Radiologie (DeGIR), der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR) und der Deutschen Gesellschaft für Radiologie (DRG) das Experten-Zertifikat "rekanalisierende neurovaskuläre Interventionen" ausgestellt und das Institut als Ausbildungsstätte für die rekanalisierenden Schlaganfallintervention (DeGIR Modul E) zertifiziert.