Pflege und StationenWir kümmern uns um Sie

Wir betreuen in unserer Klinik für Nieren-, Bluthochdruck- und Rheumaerkrankungen Patienten mit akuten und chronischen internistischen Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen.

Dabei stehen Sie als Person für unser freundliches Team aus Ärzten und Pflegekräften mit Ihren Beschwerden im Mittelpunkt. Uns ist es deshalb wichtig, dass Sie sich auf unseren Stationen und in den diagnostischen Bereichen als Mensch wohl fühlen werden.

Station 4A

Die Bettenstation 4A befindet sich in Ebene 4 des Zentralgebäudes im Sana Klinikum Offenbach. Alle Patientenzimmer sind mit eigenen Nasszellen ausgestattet. Auf dieser Station werden Patienten entsprechend der Schwerpunktsetzung der Medizinischen Klinik III sowie aus dem gesamten Bereich der Inneren Medizin stationär behandelt.

Die Behandlung von Patienten mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz erfolgt in enger Abstimmung mit der Dialysestation 150.

  • Visiten
    Die Visiten der Stationsärzte finden täglich – auch an den Wochenenden – vormittags, in der Regel zwischen 8.30 und 10.30 Uhr, statt. Zusätzlich findet jeweils einmal in der Woche eine Visite durch den verantwortlichen Oberarzt und durch die Chefärztin statt.
  • Sprechzeiten der Stationsärzte
    Sprechzeiten für Angehörige mit den Stationsärzten werden dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 14.30 bis 15.30 Uhr angeboten.
  • Fernsehen und Telefon
    In allen Patientenzimmern stehen Ihnen Fernseh- und Telefongeräte zur Nutzung gegen eine Gebühr zur Verfügung. Sie benötigen für die Nutzung eine Medienkarte, die Sie im Eingangbereich an einem Automaten erwerben können.
  • Besuchszeiten
    Mo.–So. von 14.00–20.00 Uhr
    Aus Rücksicht auf die Ruhe- und Behandlungszeiten unserer Patienten möchten wir Sie nach Möglichkeit um die Einhaltung der Besuchszeiten bitten. Selbstverständlich kann aber in Ausnahmefällen nach vorheriger Absprache mit dem Pflegedienst der Station von diesen Zeiten abgewichen werden.

Stationsleitung 4a

Huelya Polat

Huelya Polat
Tel.: 069 8405-7932
Fax: 069 8405-9940
huelya.polat@sana.de

Wahlleistungsstation 6C

Die Station 6C ist eine interdisziplinäre Wahlleistungs-Station. Die Betten können im Bedarfsfall jederzeit fachübergreifend variabel belegt werden, und zwar mit Patienten der Innere Medizin (Medizinischen Klinik I, Medizinischen Klinik II und Medizinischen Klinik III).  

Um die pflegerischen Bedürfnisse und das Wohlergehen der Patienten kümmert sich  ein 20köpfiges Team aus Krankenschwestern und -pflegern, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten und Hotelfachkräften.

weitere Informationen

Dorothea Wanzke
Tel.: 069 8405-9898
Fax: 069 8405-9951
Dorothea.Wanzke@Sana.de

Dialysestation 150

Die Dialysestation 150 befindet sich im Außenbereich des Sana Klinikums Offenbach und ist von außen entweder über die Zufahrt zum KfH-Nierenzentrum (Küchenhof) über den Starkenburgring oder aus dem Zentralgebäude über den Verbindungsgang zum Erich Rebentisch-Zentrum im Untergeschoss erreichbar.

Auf der Station 150 erfolgen zum einen intermittierende Hämodialysebehandlungen unserer Patienten mit chronischer dialysepflichtiger Niereninsuffizienz (in der Regel dreimal in der Woche für jeweils 4 bis 5 Stunden), zum anderen auch intermittierende Hämodialysebehandlungen akut behandlungsbedürftiger stationärer Patienten aus sämtlichen Fachkliniken des Sana Klinikums Offenbach.

Auch die Plasmaaustausch- und Immunabsorptionsbehandlungen bei systemischen Autoimmunerkrankungen aus den Fachgebieten der Nephrologie, Rheumatologie und Neurologie werden hier durchgeführt.

Die Behandlungen auf der Station 150 erfolgen an sechs Tagen in der Woche (Mo.–Sa.) in jeweils zwei Schichten in der Zeit von 7.00 bis 19.00 Uhr.

Es besteht ferner die Möglichkeit, Patienten mit isolationspflichtigen Erkrankungen (z. B. Keimträger von MRSA, VRE, ESBL) in separaten Zimmern zu behandeln.

Eine Behandlungsmöglichkeit für chronische Patienten, die an Hepatitis B oder HIV erkrankt sind, besteht nicht.

Während des stationären Aufenthaltes von Patienten mit dialysepflichtigem Nierenversagen im Sana Klinikum Offenbach werden die Behandlungszeiten der Dialyse stets eng und individuell mit den therapieführenden Fachkliniken abgestimmt.

So kann eine optimale Versorgung des Patienten, angepasst an eventuell weitere erforderliche diagnostische und therapeutische Maßnahmen, sichergestellt werden.

 

Leitung Dialysestation

Teresa Mai

Teresa Mai
Tel.: 069 8405-3408
teresa.mai@sana.de

Patrick Deckert

Patrick Deckert
Tel.: 069 8405-3408
Fax: 069 8405-3188
patrick.deckert@sana.de