Medizinische SchwerpunkteBauchaortenaneurysma – Diagnose und Therapie

Das Bauchaortenaneurysma ist eine häufige Erkrankung älterer Menschen und ist definiert über eine krankhafte Erweiterung der Bauchaorta. Mögliche Folgen sind Schmerzen bis hin zu tödlichen Rissen bzw. Blutungen aus dem Aneurysma. Angesichts dieser lebensbedrohlichen Komplikationen macht ein Umstand die Erkrankung besonders gefährlich: Die meisten Aneurysmen der Bauchaorta verursachen über viele Jahre keine Symptome. Wenn doch, dann berichten die Patient:innen meistens über ziehende Bauch- und Rückenschmerzen.

Besonders häufig betroffen sind Raucher:innen und Menschen, deren Angehörige bereits an einem Aneurysma erkrankt sind. Männer sind etwa 4x häufiger betroffen als Frauen. Aus diesem Grund gehört das Screening der Bauchaorta bei Männern > 60 Jahren zu den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen. Wir führen die dieses bei allen Patient:innen, die z.B. wegen einer pAVK (Schaufensterkrankheit) in unserer Gefäßambulanz sind, durch.

Das Risiko einer Ruptur (Riss) hängt wesentlich mit dem Durchmesser des Aneurysmas zusammen: Je größer, desto gefährlicher. Ab einem Durchmesser von 5 bis 5,5 cm (bei Frauen: 4,5 cm) steigt das Risiko eines Platzens erheblich an, so dass eine Behandlung erfolgen sollte. Bei kleineren Aneurysmen genügt ein aufmerksames Abwarten mit duplexsonografischen Kontrollen in Abständen von 3 bis 6 Monaten.

Bauchaortenaneurysmen können durch den Einsatz eines künstlichen, das Aneurysma überbrückenden Gefäßes behandelt werden. Dies geschieht entweder im Rahmen einer Operation oder durch spezielle Gefäßprothesen, die über die Leistenarterien eingebracht und besonders schonend im Bereich des Aneurysmas entfaltet werden. Insbesondere bei Aussackungen der Aorta werden diese so genannten Stent Grafts verwendet.

Die Wahl der richtigen Therapiestrategie richtet sich nach dem Alter und den Begleiterkrankungen unserer Patienten auf der einen Seite und der anatomischen Gegebenheiten der erkrankten Bauchaorta auf der anderen Seite. Wir besprechen alle Fälle im interdisziplinären Team, um Ihnen die für Sie optimale Therapie anzubieten.